Polizei schnappt Einbrecher-Duo

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, konnte sie heute am frühen Morgen, kurz vor 3 Uhr, zwei Männer festnehmen, die in ein Café an der Bautzner Straße eingebrochen waren. Auch die Inhaberinnen eines Fotostudios an der Bautzner Straße berichten von Einbruchsversuchen.

Anwohner hatten Einbruchsgeräusche und anschließendes Rumoren aus dem Eck-Café gehört. Sie alarmierten die Polizei. Die Beamten umstellten das betreffende Gebäude und bemerkten dabei zwei Männer im Innenhof des Hauses.

Der Aufforderung „Polizei, stehen bleiben!“ kamen die beiden Deutschen (29 und 36 Jahre alt) aber nicht nach. Sie gaben Fersengeld, die Polizei hinterher. Im Nachbarhof stellten sie den ersten. Er hatte versucht, sich unter einem Gebüsch zu verstecken. Seinem Komplizen erging es ähnlich. Er hatte vergeblich hinter Mülltonnen Schutz gesucht. Beide Männer wurden vor Ort vorläufig festgenommen.

Das Duo hatte, nachdem es sein „Glück“ bereits vergeblich an zwei anderen Türen versucht hatte, im Treppenhaus eine Tür zum Lokal aufgehebelt. So in die Räume gelangt, hatten sie die Einrichtung durchsucht. Ob die Beiden auch etwas gestohlen hatten, wird derzeit geprüft.


Anzeige

Tranquillo-Lagerverkauf

Bei Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen den 36-Jährigen ein Haftbefehl wegen verschiedener Einbruchsdiebstähle vorliegt. Aufgrund dieses Haftbefehls sowie der neuerlichen Tat wird er heute Nachmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der jüngere Komplize hatte außerdem ein Cliptütchen mit einer Substanz bei sich, dabei handelt es sich vermutlich um Crystal. Gegen ihn wird neben Diebstahls im besonders schweren Fall nun auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Auch er wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Einbruchsversuch am Fotostudio

Auch beim schräg gegenüber liegenden Fotostudio gab es in der Nacht einen versuchten Einbruch. Wie Laura Göpfert erzählt, scheiterten die Einbrecher aber an der gut gesicherten Tür. Einbruchsspuren gab es auch an der Haus- und der Kellertür. Ob auch dieser Versuch auf das Konto der Beiden geht, muss nun die Polizei ermitteln.

Einbruchsversuch am Foto-Studio - Foto: Göpfert
Einbruchsversuch am Foto-Studio – Foto: Göpfert

23-Jähriger beraubt

Am Sonntagmorgen ist ein 23-Jähriger Libyer von einem Landsmann beraubt worden. Der Täter war seinem Opfer nach einem Club-Besuch nachgelaufen und hatte ihn beleidigt. Im Bereich Schlesischer Platz/Antonstraße schlug der Unbekannte mit einer Flasche auf den Geschädigten ein und raubte dessen Rucksack. Der junge Mann erlitt leichte Verletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen.


Anzeige

fittogether