Polizeimeldungen vom Wochenende

Die Dresdner Polizei meldet heute zwei Einbrüche und einen Raub in der Neustadt. Außerdem wurde die Unterbringung von Flüchtlingen abgesichert.

Drei Räuber stoßen Mann zu Boden
Am frühen Sonntag Morgen, kurz nach Mitternacht, entwenden drei unbekannte Täter einem Mann rund 400 Euro Bargeld aus der Hosentasche. Als der Geschädigte den Diebstahl bemerkte, sich zur Wehr setzte und sein Geld zurückholen wollte, wurde er zu Boden gestoßen. Ein Täter flüchtete daraufhin mit dem Geld. Das Opfer wurde leicht verletzt und anschließend ambulant im Krankenhaus behandelt.

Einbruch ins Mutzelhaus
In der Nacht zum Freitag sind bislang unbekannte Täter durch ein Fenster in der Kinder-Cafe „Mutzelhaus“ eingedrungen. Sie durchsuchten mehrere Schränke, brachen zwei Geldkassetten auf und klauten das darin befindliche Bargeld. Außerdem entwendeten die Täter eine Kellnergeldbörse.

Einbruch in Café auf der Sebnitzer Straße
Ebenfalls in der Nacht zum Freitag drangen Unbekannte durch ein Fenster in die Küche eines Cafés auf der Sebnitzer Straße ein. Sie entwendeten Bargeld und ein Notebook.

Polizeieinsatz anlässlich der Unterbringung von Asylsuchenden
In der Nacht zum Sonntag hat die Dresdner Polizei die Unterbringung von 269 Asylsuchenden abgesichert. Die Flüchtlinge wurden in der Turnhalle der „Offizierschule des Heeres Dresden“ an der Marienallee untergebracht. Dabei kam es zu keinen Vorkommnissen.

linie
linie