Anzeige


Warum sollten Sie Dresden besuchen?

Dresden ist eine der schönsten Städte Europas, mit barocker Architektur und fantastischen Plätzen. Außerdem ist die Stadt die sächsische Landeshauptstadt mit einzigartigen Kunst- und Kulturdenkmälern, da die sächsischen Herrscher sich auf Schlösser am Flussufer und hoch aufragende Kirchen konzentrierten, die sie hinterließen. Die Stadt liegt etwa 30 Kilometer nördlich der Grenze zur Tschechischen Republik und erstreckt sich majestätisch über die Elbe.

Mit seiner Fülle an Museen, Schlössern und anderen touristischen Attraktionen hat Dresden viel zu bieten. Nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang auf der Brühlschen Terrasse, bewundern Sie den Fluss von einer der Brücken aus und riechen Sie den Duft der Rosen im Stadtgarten. Dresden ist ein Muss für jeden Reisenden, und deshalb haben wir eine Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten zusammengestellt, die Sie unbedingt besuchen sollten, wenn Sie hier sind.

<a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Kolossos">User:Kolossos</a>, <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:DD-Schloss-gp.jpg">DD-Schloss-gp</a>, <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode" rel="license">CC BY-SA 3.0</a>
Residenzschloss Dresden User:Kolossos, DD-Schloss-gp, CC BY-SA 3.0

Dresdens Königsschloss und Museen

Als eines der reichsten und möglicherweise ältesten öffentlichen Museen Europas ist die Staatliche Kunstsammlung Dresden im Königlichen Schloss Dresden auch das modernste und das modernste in der Ausstellung und Interpretation seiner Schätze. Eines der zukunftsweisenden Museen.

Besucher. Wenn Sie nicht viel Zeit für einen Besuch in Dresden haben, sollten Sie das Dresdner Residenzschloss und die Frauenkirche ganz oben auf die Liste setzen. Diese Sehenswürdigkeiten sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Hier finden Sie Kunst von unschätzbarem Wert, prächtige höfische Kostüme, komplizierte Handarbeiten und sogar die persönlichen Gartengeräte des starken Augustus, deren Bedeutung erklärt wird. Die Kästen der schillernden Sammlung des legendären Grünen Gewölbes sind aus entspiegeltem Glas, so dass Sie sie aus allen Blickwinkeln betrachten (und fotografieren) können und sie klar und deutlich sehen. Das ursprüngliche Grüne Gewölbe wurde zusammen mit dem Rest des Palastes während des Zweiten Weltkriegs größtenteils zerstört und wurde wieder aufgebaut, um einen Teil der Sammlung in ihrer authentischen Umgebung unterzubringen. Diese außergewöhnliche Sammlung umfasst Meisterwerke aus Gold, Silber, Schmuck und Elfenbein aus dem 14. bis 18. Jahrhundert, die zu Beginn des Krieges in Sicherheit gebracht wurden.

Neben den Schätzen des Grünen Gewölbes beherbergt die 1614 errichtete türkische Handelskammer eine der weltweit größten Sammlungen osmanischer Artefakte. Weitere Sammlungen sind Münzkabinette mit Medaillen und Siegeln, das Dresdner Zeughaus für Waffen und Rüstungen sowie Druckkabinette, die Grafiken, Zeichnungen, Aquarelle und Pastelle europäischer Künstler seit dem 15. Jhr. beinhalten.

Das Dresdner Königsschloss und die Ausstellungen sind selbst ein Schatz. Wenn Sie einmal dort sind, werden Sie erstaunt und überwältigt sein von der inneren und äußeren Schönheit des Schlosses. Dresden ist eine Stadt mit vielen Überraschungen; wenn Sie einmal dort sind, werden Sie nie wieder weg wollen.

Frauenkirche Dresden

Die prächtige Frauenkirche in Dresden ist eines der aufsehenerregendsten Wiederaufbauprojekte in der Geschichte Deutschlands und der Welt. Die Dresdner Frauenkirche, die als eine der schönsten Kirchen Europas gilt, hat eine lange Geschichte: Sie wurde 1743 fertiggestellt, aber 1945 im Zweiten Weltkrieg zerstört, danach blieb die Ruine lange als ein Mahnmal stehen. Nach 1990 wurden die bestehenden Teile der Kirche gesammelt, katalogisiert und gelagert und er Wiederaufbau begann.

Die Kirche im Barockstil ist erstaunlich, und ihr Inneres ist spektakulär. Der restaurierte Hochaltar ist eine Illusion barocken Reichtums, der mit Gold unterlegt ist und von mehreren Galerien umgeben ist. Sie können mit dem Aufzug zur Kuppel fahren, um die Aussicht auf die Stadt zu bewundern, am Gottesdienst teilnehmen und einem der mehr als 100 Konzerte lauschen, die hier jedes Jahr stattfinden.

Wenn Sie diese monumentale Touristenattraktion besuchen, müssen Sie einen Moment innehalten und das Kreuz betrachten, das einst auf der Spitze der Kuppel stand und dessen verbogene Überreste in den Trümmern gefunden wurden.
In einer Ausstellung wird der Wiederaufbau beschrieben, der durch Spenden aus der ganzen Welt finanziert wurde.

Zwinger und Gemäldegalerie Alte Meister
Seit dem frühen 18. Jahrhundert befindet sich der Zwinger im Stadtzentrum an der Elbe und ist ein großartiges Beispiel deutscher Barockarchitektur. Wenn Sie dort ankommen, sollten Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen, um seine Architektur zu bewundern. Auf der Südseite befindet sich die majestätische 32-schiffige Promenade, symmetrisch angeordnete Wandpavillons auf beiden Seiten der Ost- und Westseite und vier Pavillons im Ningfenbad mit schönen Brunnen und mythologischen Figuren.

Neben der beeindruckenden Architektur beherbergt der Zwinger auch weitere Teile der Staatlichen Kunstsammlung Dresden: die Dresdner Porzellansammlung, wissenschaftliche Instrumente im Königlichen Kabinett für mathematische und physikalische Instrumente. Die Gemäldegalerie Alte Meister beherbergt eine Sammlung von etwa 750 Gemälden aus dem 15. bis 18. Jahrhundert, darunter italienische Meisterwerke der Renaissance und des Barock von Raffael, Tizian, Correggio und Tintoretto. Die Sammlung niederländischer und flämischer Gemälde umfasst Werke von Rembrandt, Rubens, Van Dijk und Vermeer.

Eine Schaufelradfahrt auf der Elbe

Um ein einzigartiges Reiseerlebnis zu haben, müssen Sie Dresden von der Elbe aus sehen. Die Elbe fließt durch das Zentrum von Dresden, entlang der Küste, unter der Brühlschen Terrasse, an der eine Flotte von Schaufelraddampfern der Sächsischen Dampfschiffahrt und andere Ausflugsschiffe anlegen. Das Angebot reicht von einer 90-minütigen Rundfahrt durch die Stadt und ihre Umgebung bis hin zu einer langen Fahrt unter den spektakulären Felstürmen der Sächsischen Schweiz.

Nächtliche Louisenstraße
Nächtliche Louisenstraße

Dresden bei Nacht

Sie müssen sich in die Umgebung von Dresden begeben, um das Nachtleben zu erkunden, das die Stadt für Sie vorbereitet hat. Hier können Sie einen Einblick in die Lebensart in Dresden gewinnen. Lassen Sie sich von der unglaublichen Straßenkunstszene und den stimmungsvollen Hinterhofbars der Stadt überraschen. Die kleine Stadt mit ihren 500.000 Einwohnern ist eine Brutstätte der lokalen Straßenkunst, und wenn Sie erst einmal durch die schönen Straßen spazieren, werden Sie das meiste davon sehen.

Nachdem Sie sich die Kunstwerke angesehen haben, können Sie die faszinierende Aufregung mit einem frischen, kräftigen, lokal gebrauten Bier wegspülen. Viele Bars und Kneipen in Dresden sind die Heimat des Lieblingsbiers der Deutschen. Die Neustadt eignet sich perfekt, um einen aufregenden Abend am warmen Kamin zu verbringen, Bier zu trinken und sich Geschichten anzuhören. Die meisten Kneipen bieten auch einige Köstlichkeiten an, die zum Schwelgen einladen! Sie müssen also bis zum Abend durchhalten, um sich zu belohnen! Unsere Vorschläge sind: Lebowski-Bar, Barneby, Blue Note, und viele mehr. Außerdem ist es heutzutage nicht mehr nötig, in ein Casino zu gehen, wenn Sie auf der Suche nach einem Casino-Nachtleben sind, da Sie Online-Spiele wie Blackjack spielen von überall aus spielen können. Die Technologie hat unser Leben zum Besseren verändert.

Schlussgedanken

Die berühmte Hauptstadt Sachsens beherbergt viele der beeindruckendsten Kunstwerke und Architekturen Deutschlands. Es wäre eine Schande, wenn Sie nur ein paar Stunden oder weniger als zwei Tage in Dresden verbringen würden! Dresden bietet einfach zu viele Dinge und Attraktionen, und wenn Sie einmal hier sind, werden Sie nie wieder weg wollen.

Artikel teilen