Anzeige


Maskenverweigerer tritt Verkäuferin

Wie die Dresdner Polizei auf Nachfrage bestätigt, hat in der Nacht vom Sonntag zum Montag ein 33-jähriger Mann eine Verkäuferin des Spätshops Ro31 verletzt. Wie der Spätshopbesitzer mitteilt, musste die Frau in eine Krankenhaus gebracht werden.

Der Mann, ein Tunesier hatte versucht, das Geschäft ohne Mund-Nasen-Bedeckung zu betreten. Als die Verkäuferin ihn aufforderte, das Geschäft zu verlassen, verletzte er die 35-Jährige durch Tritte. Kurz nach dem Vorfall konnte der Mann auf der Böhmischen Straße gestellt werden. Die Polizei ermittelt gegen ihn nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Angriff im Spätshop
Angriff im Spätshop

Versuchter Diebstahl aus Rucksack

In der Nacht zum Sonntag hat ein Unbekannter an der Alaunstraße versucht einen Mann zu bestehlen. Der 27-Jährige lief gegen 2.30 Uhr vom Albertplatz auf die Alaunstraße, als er bemerkte, dass sich jemand an seinem Rucksack zu schaffen machte. Er drehte sich um und sah, dass der Täter bereits den Reißverschluss des Rucksackes geöffnet hatte. Im selben Moment bekam er vom Täter Schläge ins Gesicht. Es gelang ihm jedoch, leicht verletzt samt Rucksack zu fliehen.

Artikel teilen

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Blitzumzug