Anzeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

Online-Unterhaltung für gelangweilte Dresdner


Wer gehofft hat, dass in diesem Sommer wieder so etwas wie Normalität einkehrt, ist enttäuscht worden. Auch in den kommenden Wochen und Monaten dürfen in Dresden Bars und Restaurants nicht wie üblich öffnen, Festivals wie die Bunte Republik Neustadt oder das Hechtfest wurden abgesagt, Casinos und Spielhallen bleiben sowieso geschlossen. Im Kampf gegen die Langeweile heißt es also einmal mehr: Kreativ werden! Immerhin gibt es im Sommer zahlreiche Aktivitäten im Freien, mit denen die Zeit schneller vergeht. Aber der lässt 2021 auf sich warten. Nach dem kältesten April seit 40 Jahren scheint die Sonne auch im Mai nicht so recht in die Gänge zu kommen. Und so werden gelangweilte Dresdner wohl auch dieses Jahr wieder viel, viel Zeit im Internet verbringen. Mit den folgenden Online-Aktivitäten ist das kein Grund zur Verzweiflung.

Neuheiten auf Netflix abchecken

Mal ganz ehrlich: 2020 sind schon genug Ratgeber für unterhaltsame Online-Aktivitäten erschienen. Die meisten Menschen haben diese Ratschläge interessiert zur Kenntnis genommen, nur um sie schnell wieder zu vergessen und ihre Zeit vor dem Fernseher zu verbringen. Warum also nicht dieses Jahr wieder dasselbe tun? Schließlich gibt es auch im Mai wieder jede Menge Neuheiten bei Netflix, dem liebsten Streaming-Anbieter der Deutschen. Anfang des Monats feiert der Science-Fiction-Film Star Trek Beyond Streaming-Premiere, kurz darauf geht die Antifa-Milieustudie Und Morgen die Ganze Welt online. Und wer wirklich viel Zeit totschlagen möchte, kann sich auf neue Staffeln von Wer hat Sara ermordet?, The Kominsky Method und Girl from Nowhere freuen.

Freizeitbeschäftigung Fernsehen
Freizeitbeschäftigung Fernsehen, Foto: Alexander Antropov, Pixabay

An einem Online-Workout teilnehmen

Mitglieder von Fitness-Studios haben es im vergangenen Jahr leicht gehabt. Normalerweise müssen sie immer wieder neue Ausreden erfinden, warum sie gerade nicht zum Trainieren kommen. Solange die Fitnessstudios in Dresden geschlossen bleiben, können sie sich diese Mühe sparen. Nur blöd, dass sich das mittlerweile im Bauchbereich deutlich bemerkbar macht. Damit die Speckröllchen nicht ungehemmt weiter anwachsen, muss jetzt endlich einmal Abhilfe her. Online-Workouts für zuhause gibt es inzwischen genug. Es muss ja nicht unbedingt ein überteuertes Peloton-Gerät sein. Im Internet gibt es zahlreiche Gratis-Workout-Programme und auch lokale Studios wie das Fit One haben eigene App-Lösungen im Angebot.

Umsonst Casino spielen

Wenn die übrige Gastronomie wieder geöffnet hat, wird sich die Spielbank in der Seestraße wahrscheinlich immer noch mit den Behörden herumschlagen. Das muss Spielefans gar nicht weiter stören, denn im Internet kommen sie ohnehin deutlich günstiger weg. Viele Webseiten bieten Gratisspiele an, um neue Kunden zu gewinnen. Damit Zocker sich nicht durch Dutzende von Portalen klicken müssen, bietet die Seite CasinoInspektor.de eine umfangreiche Liste mit Freispielen ohne Einzahlung. Damit ist es möglich, beliebte Slots wie Book of Dead oder Immortal Romance umsonst anspielen. Kostenlose Super Spins helfen auch den größten Skeptikern, sich an das Spielen im Internet zu gewöhnen. Auf diese Weise ist es problemlos möglich, sich ein paar Abende lang die Zeit zu vertreiben.

Ahnenforschung betreiben

Wer auf der Suche nach einem exotischen Hobby ist, kann es einmal mit der Ahnenforschung im Internet versuchen. Früher bedeutete Ahnenforschung, in alten Archiven herumzuwühlen und entfernten Verwandten hinterherzutelefonieren. Heutzutage bieten Portale wie Ahnenforschung.de oder Bundesarchiv.de viele Unterlagen online. Dort kann man beispielsweise Unterlagen von Volkszählungen, historische Passagierlisten oder militärische Aufzeichnungen nach Hinweisen auf die Vorfahren durchsuchen. Wer weiß, vielleicht stellt sich ja heraus, dass die Urgroßeltern am Bau der Semperoper beteiligt waren oder dass OB Dirk Hilbert ein Vetter dritten Grades ist. In jedem Fall ist die Ahnenforschung im Internet hervorragend geeignet, das Interesse über längere Zeit zu binden.

Sich in einem Forum anmelden

In Zeiten von Social Media ist das gute alte Forum ein wenig aus der Mode geraten. Dabei ist es immer noch eine der besten Möglichkeiten, die Zeit im Internet mehr oder weniger sinnvoll zu nutzen. Sinnvoll, weil in Foren viele Nutzer nach fachkundiger Hilfe suchen. Wer sich bei einem Thema gut auskennt, kann so fremde Menschen unterstützen und dabei gleichzeitig das eigene Ego streicheln. Weniger sinnvoll, weil es auf Foren oft auch völlig sinnfreie Diskussionen zwischen Erbsenzählern gibt, die sich über viele Seiten lang ziehen und niemandem etwas nutzen. Egal, ob man eher die erste oder die zweite Variante bevorzugt: In Foren gibt es immer etwas zu tun.

Das Weltall erkunden

Es ist nur verständlich, wenn jemand von der Erde langsam genug hat und den Planeten verlassen möchte. Leider gibt es bislang noch keine Möglichkeit, das ganze Chaos auf der Welt hinter sich zu lassen und zu den Sternen aufzubrechen. Immerhin gibt es schon heute virtuelle Reisen ins Weltall, mit denen man sich der Illusion hingeben kann, man hätte es geschafft. Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA bietet nicht nur virtuelle Ausflüge auf den Mond und auf den Mars an, sondern auch Reisen auf Exoplaneten am anderen Ende der Galaxis. Und auch einige Virtual-Reality-Anwendungen entführen ihre Nutzer ins Weltall. Dort ist es nicht nur angenehm ruhig. Die Aussicht ist stets atemberaubend und überall lauern neue Entdeckungen. Da ist es leicht, die Irrungen und Wirrungen des Lebens auf der Erde hinter sich zu lassen.

Weltall erkunden - Foto: WikiImages, Pixabay
Weltall erkunden – Foto: WikiImages, Pixabay

Eine virtuelle Zeitkapsel erstellen

Wie das aktuelle Geschehen in 20 oder 30 Jahren wohl im Rückblick wirkt? Vieles wird man bis dahin schon wieder vergessen haben, anderes wird aus zukünftiger Sicht völlig unverständlich wirken. Mit einer digitalen Zeitkapsel kann man dem zukünftigen Ich eine Botschaft zukommen lassen, die die Erinnerungen wieder auffrischt. Auf der Seite Encapsulator.io kann man eine Videobotschaft erstellen, die man erst an einem bestimmten Tag in der Zukunft wieder aufrufen kann. Bei VTCapsules.com kann man ebenso gut Fotos oder Texte hochladen und diese für sich selbst oder jemanden anderen aufbewahren. Diese Aktivität ist nicht nur eine witzige Idee, sondern regt auch zum Nachdenken an.

Artikel teilen