Anzeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

Außergewöhnliche Graffiti Straßenkunst in Dresdner Neustadt


Das Bild haben die Bandits nach Entwürfen von Lars P. Krause an die Wand gebracht.
Das Bild ha­ben die Ban­dits nach Ent­wür­fen von Lars P. Krause an die Wand gebracht.

Die Stadt Dres­den ist be­rühmt für ihre ar­chi­tek­to­ni­sche Schön­heit, vor al­lem auf der Alt­städ­ter Seite prun­ken herr­li­che Ba­rock-Bau­ten. Für et­was an­dere Kunst ist die Dresd­ner Neu­stadt be­kannt. Sie hat ei­nen gu­ten Ruf als ein groß­ar­ti­ger Ort für Fans von Stra­ßen­kunst, auch street-art ge­nannt. Der beste Weg, die Kunst­werke zu er­le­ben, ist, die Stadt zu Fuß zu er­kun­den. Durch die Neu­stadt gibt es in­zwi­schen so­gar meh­rere ge­führte Street-Art-Tou­ren, die bes­ten Kennt­nisse auf dem Ge­biet hat Da­nilo Hom­mel, der mit sei­nem Night-Walk durchs Vier­tel führt. 

Man kann aber auch ein­fach al­lein durch das Vier­tel schlen­dern, also Ka­mera ein­pa­cken und Mo­tive su­chen. Die Graf­fiti sind wirk­lich be­ein­dru­ckend. Eine Kunst, die al­les ab­deckt, von "Su­per-Script" (klas­si­sches Graf­fito, das aus hoch sti­li­sier­ten Buch­sta­ben und Tag­ger-Lo­gos be­steht) über "Quick Tags" (ge­sprühte "Ich war hier"-Logos) bis hin zu fünf Stock­werke ho­hen Wand­ma­le­reien, den so­ge­nann­ten Murals. 

Streetart am Bischofsweg
Streetart am Bischofsweg

Wäh­rend es in vie­len Tei­len Eu­ro­pas Tag­ger-Kunst gibt, ha­ben die in der Neu­stadt ar­bei­ten­den Künst­ler sie zu ei­ner neuen Form wei­ter­ent­wi­ckelt, in­dem sie in ziel­ge­rich­te­ten Kol­lek­ti­ven und Kol­la­bo­ra­tio­nen be­ein­dru­ckende und kunst­volle "Per­for­man­ces", wie sie ge­nannt wer­den, ge­schaf­fen haben.

Aus Trümmern sind Street Art Graffiti Leinwände entstanden

Der An­fang für Street-Art in der Dresd­ner Neu­stadt wurde be­reits zu DDR-Zei­ten ge­legt, ei­nige we­nige Kunst­werke aus die­ser Zeit sind noch zu se­hen. Im Mu­seum der Bun­ten Re­pu­blik Neu­stadt gab es 2019 dazu eine Son­der­aus­stel­lung. Die zeigte auch, wie sich die einst grauen Rui­nen nach der Wende in bunte Farb­wun­der­werke verwandelten.

Die meis­ten Künst­ler ar­bei­ten "il­le­gal" und am liebs­ten nachts. Aber ei­nige Künst­ler aus der Szene ha­ben sich in­zwi­schen eta­bliert und neh­men Auf­trags­werke an. Das gilt vor al­lem für gro­ßen Mu­rals. Ein be­deu­ten­des Bei­spiel da­für ist die Haus­front an der Bautz­ner Straße, dort wech­seln sich in Ab­stim­mung mit der Haus­ei­gen­tü­me­rin Wer­bung und Kunst ab. Graf­fiti sind aus der Neu­stadt in­zwi­schen nicht mehr weg­zu­den­ken, viele Be­su­cher kom­men ge­rade des­we­gen in das Viertel.

Shopping macht glücklich - gesehen an der Alaunstraße
Shop­ping macht glück­lich – ge­se­hen an der Alaunstraße

Inspiriert durch Graffitis – Online Casinos mit Graffiti Spielautomaten

Be­trach­ten Sie sich selbst als ei­nen Teil der ur­ba­nen Kul­tur? Si­cher­lich be­deu­tet das, dass Sie auf Graf­fiti ste­hen und wenn Sie das tun, wer­den diese Spiele ein ab­so­lu­ter Ner­ven­kit­zel sein. Mit Graf­fiti als Haupt­mo­tiv sind diese Vi­deo-Slots bunt, mo­dern und kan­tig, al­les, was Sie von Spie­len mit ei­nem solch ge­wag­ten Thema er­war­ten würden.

Graf­fiti Vi­deo Slot Spiele sind de­fi­ni­tiv nicht so be­liebt wie zum Bei­spiel Sport­wet­ten ohne Li­zenz, aber ge­n­aus das ist, was diese Spiele so ein­zig­ar­tig und be­son­ders zum Spie­len macht. Wenn Sie es ge­wohnt sind, im­mer diese tra­di­tio­nel­len Vi­deo-Slots zu spie­len, kön­nen Sie end­lich et­was ge­nie­ßen, das mehr auf dem neu­es­ten Stand der heu­ti­gen Kul­tur und des Stadt­le­bens ist.

gesehen an der Kamenzer Straße
ge­se­hen an der Ka­men­zer Straße

Die we­ni­gen Slot-Ent­wick­ler, die sich dazu ent­schlos­sen ha­ben, den Schritt zu wa­gen, Slots mit Graf­fiti-Mo­ti­ven zu kre­ieren, ha­ben ein­deu­tig die Hilfe von Ex­per­ten in An­spruch ge­nom­men, denn die Graf­fiti, die Sie in die­sen Spie­len se­hen wer­den, sind ab­so­lute Kunst­werke. Nicht nur das, son­dern die Sym­bole und Hin­ter­gründe die­ser Spiele he­ben sich de­fi­ni­tiv von an­de­ren Spie­len da drau­ßen ab, und die Ga­me­play-Fea­tures sind ge­nauso loh­nend wie die der be­lieb­tes­ten Slot-Spiele.

Ma­chen Sie sich be­reit, ein Teil der ur­ba­nen Re­vo­lu­tion zu wer­den und schlie­ßen Sie sich auf Ih­rer Slot-Reise mit den bes­ten Graf­fiti-Künst­lern der Welt zu­sam­men. Wäh­len Sie ein be­lie­bi­ges Spiel aus die­ser Liste und fan­gen Sie an, die Wal­zen ei­ni­ger der kunst­volls­ten Vi­deo-Slots zu dre­hen, die je ge­macht wurden.

Street-Art-Künst­ler bei der Arbeit
Ar­ti­kel teilen