Selbst ist der Koch – Einfache Gerichte für jedermann

Eine gesunde Ernährung ist wichtig: Sie wirkt sich positiv auf Herz und Blutdruck aus, unterstützt das Immunsystem und hat Einfluss auf unsere Stimmung. Und wer seine Mahlzeiten mit den richtigen Zutaten selbst kocht, ernährt sich in der Regel automatisch gesünder. Laut einer aktuellen Studie stellen sich in Deutschland rund 35 Millionen Menschen regelmäßig selbst an den Herd. Allerdings gibt es mit 13 Millionen auch einen großen Teil der Bevölkerung, der nie kocht. Viele Menschen geben Zeitmangel, Stress oder auch fehlende Kochkünste als Gründe hierfür an. Damit es keine Ausreden mehr für frisches Kochen gibt, stellen wir einfache und schnelle Gerichte vor, die wirklich jeder ohne große Vorkenntnisse selbst nachkochen kann. Zudem verraten wir, welche Küchenhelfer nicht fehlen dürfen.

Diese Rezepte bekommen selbst Kochanfänger hin

Salat - Foto: Christine Sponchia, Pixabay
Salat – Foto: Christine Sponchia, Pixabay
Für eine ausgewogene Ernährung bedarf es keine wilden Kreationen oder mehrere Gänge-Menüs. Bereits mit wenigen Zutaten lassen sich gesunde und schnelle Gerichte zaubern: In einem bunten Salat aus Paprika, Möhren, Blattspinat, Artischocken und Gurken stecken viele Vitamine und Mineralstoffe, sie sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Als Beilage zu einem zarten Hähnchenschnitzel oder frischem Fisch kann man mit wenig Aufwand und Zeit ein leckeres Gericht kreieren. Schnell und einfach gemacht ist ebenso eine klassische Gemüsesuppe mit Knollensellerie, Porree, Möhren, Kohlrabi, Kartoffeln und frischen Kräutern. Auch eine vegetarische Gnocchi-Pfanne mit Tomaten, Zucchini, Knoblauch und Mozzarella gelingt wirklich jedem und ist dazu auch noch fix zubereitet. Wer eine Variante mit Fleisch bevorzugt, kann Hähnchenfilets anbraten und dazu geben. Pasta-Rezepte sollten ebenfalls nicht in der schnellen Alltagsküche fehlen – ob klassisch mit selbstgemachter Tomatensoße, Lachs und Sahnesoße oder Frischkäse und Karotten.

Selbst kochen und absolut keine Zeit? Kochboxen als praktische Alternative

Wer in seinem hektischen und stressigen Alltag nur wenig Zeit zum Einkaufen findet, hat mit praktischen Kochboxen eine weitere Alternative für eine schnelle und einfache Zubereitung gesunder Speisen. Eine Kochbox enthält bereits alle Zutaten für ein zuvor ausgewähltes Gericht sowie ein passendes Rezept und eine Schritt-für-Schritt Anleitung, sodass keine großen Kochkünste abverlangt werden. Dank frischer, hochwertiger und teilweise auch regionaler Zutaten kann man sich mit den Boxen ausgewogen und bewusst ernähren. Und da die Rezepte häufig wechseln, lassen sich ganz einfach neue Gerichte entdecken und nachkochen, wodurch die eigene Küche noch abwechslungsreicher wird. So haben selbst Kochmuffel jede Menge Spaß beim Zubereiten der Speisen.

Diese Grundausstattung an Küchenhelfern sollte jeder zu Hause haben

Auf das richtige Werkzeug kommt es an - Bruno, Pixabay
Auf das richtige Werkzeug kommt es an – Bruno, Pixabay
Wer selbst am Herd steht, braucht natürlich auch die richtige Ausstattung an Küchengeräten und -utensilien. Doch bevor der große Schreck kommt: Für die Zubereitung leichter Gerichte sind Küchenmaschinen, Dampfgarer oder elektrische Messer nicht nötig und absolut überflüssig. Allerdings gibt es einige Küchenhelfer, die beim Kochvergnügen unverzichtbar sind und sich in jedem Haushalt befinden sollten. Hierzu zählen beispielsweise hochwertige Kochtöpfe in unterschiedlichen Größen, Pfannen, Schneidebretter sowie auch ein vernünftiges Koch- und Brotmesser. Ebenfalls nicht fehlen sollten ein Messbecher, Schneebesen, Pfannenwender sowie eine Haushaltswaage. Da bei vielen Gerichten die Lebensmittel zuvor gewaschen oder Flüssigkeiten abgegossen werden müssen, gehören auch Siebe und Seiher in jede Küche. Beste Küchenausstattung gibt’s beim Messer-Mager oder dem kleinsten Baumarkt der Welt, dem Eisenfeustel.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.