Gamescom 2020. Die neue digitale Spielewelt.

Die Gamescom 2020 wird zum allerersten Mal rein digital stattfinden. Ein Schock für echte Gamescom-Fans, doch auch eine Chance für die Event-Industrie, die sich nun auf einem rein digitalen Spielfeld beweisen muss. Die KoelnMesse und der Industrie-Verband sind deshalb damit beschäftigt, ein breites Programm via Livestreams und digitale Konferenzen für das Event im August zu organisieren.

Spielemessen – der aktuelle Stand

Das Event-Highlight aus der Spielebranche findet auch in diesem Jahr wie gewohnt statt, nur halt komplett digital. In einem Viertages-Fenster von Donnerstag, dem 27. August, bis Sonntag, dem 30. August, können Gaming-Fans und alle Interessierte sich über die neuesten Trends & News rund um die Online-Gaming-Branche informieren. Das Schöne für Endverbraucher ist zudem, dass das digitale angebotene Programm der Gamescom 2020 vollkommen kostenlos ist – Tickets sind also nicht von Nöten.

Umfangreiches Programm rein digital

Das Programm der Gamescom 2020 ist riesig! Es erstreckt sich von Infoportalen über Lifestreams bis hin zu Aktionen und Shows. Und auch thematisch gibt es viel zu entdecken: Ob Mainstream, Indies, Letsplayer, E-Sport, Cosplay oder Merchandise, die zentralen Gamescom-Elemente sind dieses Jahr ebenso ein fester Bestandteil der Gamescom.

Das Gamescom-2020-Programm im Überblick:

  • Gamescom: Opening Night Live: Die diesjährige Eröffnungsshow findet am 27. August statt. Moderiert wird Gamescom: Opening Night Live von Geoff Keighley. Die Show wird anschließend um weitere Formate wie „Gamescom: Awesome Indies“ ergänzt – oder auch um die „Gamescom: Daily Show“, die täglich produziert wird. Außerdem ist abschließend eine „Gamescom: Best of Show“-Sonderausgabe geplant. Der krönende Abschluss ist hierbei die Verleihung des Gamescom Awards.
  • Gamescom Now: Der „Content Hub“ ist die zentrale Anlaufstelle für alle Infos zu Weltpremieren, Livestreams, Shows und Aktionen.
  • Devcom Digital Conference: Die Vorträge, Panels und Seminare („Masterclasses“) für Entwickler erstrecken sich in diesem Jahr vom 17. bis 30. August. Diese sollen zukünftig auch ganzjährig angeboten werden.
  • Kooperationen mit offiziellen Gamescom-Partnern: Neben dem Programm auf der offiziellen Gamescom-Seite wird es auf Partner-Kanälen zusätzliche Aktionen und Veranstaltungen geben. Mit dabei ist zum Beispiel die „Digitale Gamescom-Allianz“ von Rocket Beans Entertainment, INSTINCT3 und Freaks 4U Gaming. Die Electronic Sport League ist das Spielfeld für Profi-Gamer: Das „Counter-Strike“-Turnier ESL One Cologne, welches in der Lanxess-Arena geplant war, wird in digitaler Form in den Gamescom-Zeitraum verlegt. Und auch der Indie Arena Booth soll auf Online-Betrieb umgestellt werden.

Damit steht das diesjährige Programm zwar noch nicht vollends fest, dennoch freuen sich Gamer und Spielefans aber schon mal auf ein Eventerlebnis der etwas anderen Art. Die Gamescom ist das Spieleevent für mehr als nur Games: E-Sport, Online-Casinos, virtuelle Brillen, die Gamescom bietet seinen Besuchern ein vollumfassenden Programm aus Digitalisierung, Zukunft und Games. So besteht das Netz beispielsweise nicht nur aus Action-, Simulations- oder Strategiespielen, genauso gut können Sie einen Einblick in das Geheimnis der Online-Spielautomaten ergattern. Spielautomaten gibt es schon, seit das Spielen ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft ist. Der erste Spielautomat hieß „Money Honey“ und wurde 1963 von der amerikanischen Firma Bally Manufacturing Corporation entwickelt. Derzeit haben diese Spaßautomaten die Online-Welt erreicht und es ist möglich, unzählige Themen zu finden, die von Musik bis zu Filmen reichen. Eine der Hauptattraktionen von Online-Spielautomaten ist die einfache Spielbarkeit sowie die attraktiven Preise, die sie anbieten.

Neben der Camescom sind auch viele andere Event-Veranstalter auf den Zug der Digitalisierung aufgesprungen und haben ihr Programm 2020 in die digitale Welt verschoben, so wie bekannte Events in Dresden.