Neustadt-Kinotipps ab 5. Dezember

Thalia: „Aretha Franklin: Amazing Grace“

Aretha Franklin - Amazing Grace
Aretha Franklin – Amazing Grace
46 Jahre musste man warten, bis der Film, bestehend aus Konzert, Gottesdienst und Aufnahmesession endlich auf großer Leinwand zu sehen ist.

Aretha Franklins zwei Tage dauernde Live-Aufzeichnung aus der Missonary Baptist Church in Watts, LA, zeigt Zwischenrufe, wartende Kameramänner, einen weinenden Reverend und einen schwitzenden und tanzenden Chor. Der damals 37-jährige Sydney Pollack führte bei den Filmaufnahmen Regie.

Schauburg: „A Rainy Day in New York“

A Rainy Day In New York
A Rainy Day In New York
Eine Liebeserklärung an das alte New York, ein so nostalgisches wie romantisches Portrait der Stadt der Städte – und eine Liebesgeschichte, in der Woody Allen einen liebevollen Blick auf die kleinen und großen Wunder und Katastrophen des Lebens wirft.

Thalia: „Porträt einer jungen Frau in Flammen“

Porträt einer Jungen Frau in Flammen
Porträt einer Jungen Frau in Flammen
Ein ungewöhnlicher Auftrag führt die Pariser Malerin Marianne im Jahr 1770 auf eine einsame Insel an der Küste der Bretagne: Sie soll heimlich ein Gemälde von Héloïse anfertigen, die gerade eine Klosterschule für junge adelige Frauen verlassen hat und bald verheiratet werden soll.


Anzeige

Aust-Konzerte

Denn Héloïse weigert sich, Modell zu sitzen, um gegen die von ihrer Mutter arrangierte Ehe zu protestieren. Langsam wächst zwischen den eindringlichen Blicken eine unwiderstehliche Anziehungskraft. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Alles außer gewöhnlich“

Alles außer gewöhnlich
Alles außer gewöhnlich
Vincent Cassel und Reda Kateb sind Bruno und Malik. Als Betreuer autistischer Jugendlicher versuchen sie, den Alltag ihrer Schützlinge besser zu machen. Mit viel Engagement, Feingefühl und Humor gelingt es den beiden, aus vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten eine Gemeinschaft zu formen, in der jeder Einzelne die Chance bekommt, über sich hinaus zu wachsen.

Thalia: „Joker“

Joker
Joker
Joaquin Phoenix ist der neue Joker. Unter der Regie von Todd Phillips, der auch als Drehbuchautor fungierte, wird die Geschichte von Arthur Fleck, einem verkappten Comedian, der erfolglos bleibt und sein Vorbild Murray Franklin (Robert De Niro) im Fernsehen anhimmelt, erzählt.

Er lebt mit seiner Mutter Penny in einem schäbigen Apartment, ist Party Clown, einsam und zutiefst verstört. Während er im Alltag untergeht, wird auch seine Stadt Gotham City in einen Sumpf aus Dreck und Verbrechen gezogen. Banden mit Clownsmasken ziehen durch die Straßen und Fleck findet ein Ziel für seine innere Wut: Superreiche wie den Milliardär Thomas Wayne (Brett Cullen).


Anzeige

Eat the World

Im Gegensatz zum geschichtslosen Irren in der »Dark Knight« Variante von Heath Ledger dargeboten, geht der neue Film den ganzen Weg des Elends mit, den es braucht, um aus einem gewöhnlichen Menschen die wahnsinnige Bestie des Comic Jokers zu machen. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Rotschühchen und die Sieben Zwerge“

Rotschühchen und die Sieben Zwerge
Rotschühchen und die Sieben Zwerge
Es waren einmal die Furchtlosen Sieben, die, von einer Feenprinzessin mit einem Fluch belegt, zu kleinen, grünen Zwergen wurden. Schneewittchen wiederum nimmt aus Versehen die magischen, roten Schuhe vom Zauberbaum ihrer bösen Stiefmutter und verändert durch ihr Tragen ihr Aussehen so stark, dass sie niemand mehr erkennt. Ein etwas „anderes“ Märchen.

Schauburg: „Das Auerhaus“

Das Auerhaus
Das Auerhaus
Die Geschichte von sechs Freunden, die einfach mal alles anders machen wollen, als man es in der Provinz sonst so macht: Sie ziehen gemeinsam ins Auerhaus und gründen, unter den missbilligenden Blicken der Dorfbewohner, eine WG. Basierend auf Bov Bjergs gleichnamigem Bestseller von 2015.

Neustadt-Kinotipps ab 5. Dezember: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

17 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 5. Dezember

  1. Thalia: „Aretha Franklin: Amazing Grace“
    First Lady of Soul würde ich gern sehen und mich von ihrer Power berühren lassen.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.