HIV-Selbsttest bei der Aids-Hilfe Dresden

Am Sonntag, dem 1. Dezember ist der Welt-Aids-Tag. Dieser Tag will die Solidarität mit Menschen mit HIV und Aids fördern und Diskriminierung entgegenwirken. Er erinnert an die Menschen, die an den Folgen der Infektion verstorben sind. Und er ruft dazu auf, weltweit Zugang für alle zu Prävention und Versorgung zu schaffen.

HIV-Selbsttest
HIV-Selbsttest
Die Dresdner Aidshilfe startet deshalb ab dem 2. Dezember eine Testwoche mit einem HIV-Selbsttest, auch HIV-Heimtest genannt. Bisher war es für einen HIV-Test nötig, sich bei der Aidshilfe, Gesundheitsämtern oder verschiedenen Ärzt*innen testen zu lassen. Seit ungefähr einem Jahr bieten Apotheken auch diese HIV-Selbsttests an. Dieser bietet die Möglichkeit, sich selbst auf HIV zu testen, zum Beispiel zu Hause. Dabei nimmt man etwas Blut aus der Fingerkuppe ab und erhält innerhalb weniger Minuten ein Ergebnis.

Die Dresdner Aidshilfe verlängert nun in der kommenden Woche ihre Öffnungszeiten. Montag und Mittwoch besteht die Möglichkeit, bis 21 Uhr den assistierten HIV-Selbsttest durchzuführen. Sie wird parallel dazu dieses Testverfahren am Montag in Bautzen und am Dienstag in Hoyerswerda anbieten. Der HIV-Selbsttest ermöglicht Gewissheit nach nur 15 Minuten Wartezeit. Erfahrene Berater*innen stehen Testwilligen zur Seite.

Verwendung des HIV-Selbsttestes

Dresdner Aidshilfe

  • Infos unter: www.aidshilfe-dresden.de/
  • Aids-Hilfe Dresden e.V., Bischofsweg 46, 01099 Dresden
  • Beratungszeiten und Telefon: Montag 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr, Dienstag 9 bis 12 und 13 bis Uhr, Donnerstag 13 bis 18 Uhr, in der Testwoche Montag und Mittwoch bis 21 Uhr

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.