Neustadt-Geflüster

Online-Magazin für Dresden Neustadt

Anzeigen
Anzeige
Neustadt-Original
Vergangenes
Imbiss-Test
social media

Artikel-Schlagworte: „überfall“

Die schwule Neustadt können wir ficken

Vor einer Weile hatte die Neustadt mit dem Phänomen der “Tanzenden Diebe” zu kämpfen, die Polizei reagierte mit dem Einsatz von Zivil-Kräften und konnte einige Erfolge vorweisen. Seit ein paar Wochen häufen sich in den Polizeimeldungen wieder die Überfälle, die Täter schrecken auch vor Gewalt nicht zurück. Zuletzt kamen unter anderem Messer, abgebrochene Glasflaschen und mehrfach Reizgas zum Einsatz.

Dabei nutzen die Täter offenbar zunehmend die Menschenmenge an der Kreuzung Louisen-/Görlitzer Straße für Übergriffe und ihre Meinung von den Neustädtern ist nicht die beste: “Diese schwule Neustadt können wir ficken”, diesen Satz erlauschte Andi* aus einem Gespräch zweier Nordafrikaner vor ein paar Tagen. Passt irgendwie dazu, was Katja* in der vergangenen Nacht passiert ist. Diesen Beitrag weiterlesen »

Neustadt Crime-City?

Die Dresdner Polizei meldet heute mehrere Gewaltverbrechen für das Wochenende. Am frühen Freitag, um 4.35 Uhr wurde ein junger Mann in unmittelbarer Nähe der Chemiefabrik auf der Petrikirchstraße überfallen. Der 20-Jährige wurde mit Reizgas besprüht und die Täter klauten ihm sein Handy im Wert von etwa 200,- Euro. In der Hülle des Telefons befanden sich außerdem noch ein Ausweisdokument und die EC-Karte des Geschädigten. Das Opfer musste vor Ort ambulant behandelt werden. Die Täter konnten flüchten.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Alaunplatz: Überfall mit Pistole

Wie die Polizei heute meldet, ist gestern Abend ein Mann auf dem Alaunplatz ausgeraubt worden. Der 33-Jährige traf sich zunächst mit einer ihm zuvor unbekannten Frau, welche er über einen Bekannten kennengelernt hatte. In der Folge besuchten beide eine Gaststätte in der Neustadt und begaben sich kurz vor Mitternacht auf den Alaunplatz. Dort traten drei Männer an sie heran.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Mit der Holzlatte

Wie die Polizei heute meldet, gab es gestern am frühen Morgen einen hefigten Streit an der Louisen-/Ecke Pulsnitzer Straße. Um 4.30 Uhr war ein Anwohner wegen des Krachs darauf aufmerksam geworden. Er beobachtete, wie einer der Männer einen anderen jungen Mann mit einer Holzlatte schlug. Dieser ging zu Boden. Daraufhin zog der Angreifer dem Mann die Jacke aus und flüchtete mit dieser auf einem Fahrrad über die Pulsnitzer Straße in Richtung Bautzner Straße.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Hooligan-Überfall aufs Pawlow

zerstörte Schaufensterscheibe am Pawlow

zerstörte Schaufensterscheibe am Pawlow

“Es ging ganz schnell”, berichtet der Chef der Szenekneipe Pawlow als er am Morgen mit einem Glaser vor den Schäden des Abends steht. Kurz nach 19 Uhr stand plötzlich eine schwarze Meute in der Tür und bedrängte die in der Kneipe feiernden Fußballfans. Ein paar Stunden zuvor hatte der Hamburger Club FC St. Pauli gegen den Zweiliga-Vorvorletzten Dynamo Dresden einen Auswärtssieg errungen. Für einige Anhänger der Sportgemeinschaft war das wohl nur schwer zu verdauen. Erst wurde am Nachmittag der Spielerbus der Hamburger so stark beschädigt, dass diese mit einem Ersatzbus weiterreisen mussten und am Abend mussten sich die Chaoten offenbar in der Neustadt austoben.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Mutmaßlicher Tankstellenräuber angeschossen

Wie die Polizei heute meldet, wurde in der Nacht ein mutmaßlicher Tankstellenräuber angeschossen und schwer verletzt. Den 33-Jährigen hatten Polizeibeamte in unmittelbarer Nähe der Shell-Tankstelle an der Hansastraße gestellt. Bei der Festnahme machte ein Polizeibeamter von seiner Schusswaffe Gebrauch.

Der Mann hatte kurz nach Mitternacht die Verkaufsräume der Tankstelle betreten. Zunächst nahm er sich ein Getränk aus den Auslagen, dann ging er zur Kasse. Unvermittelt zog er dort eine Pistole und lud diese durch. Mit der Waffe bedrohte der Mann den Tankstellenmitarbeiter und forderte die Herausgabe von Bargeld. Da sich die Kasse nicht öffnen ließ, flüchtete der Räuber. Der Mitarbeiter erlitt einen Schock und musste später medizinisch betreut werden.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Räuber mit Messer auf dem Dammweg

Wie die Dresdner Polizei mitteilt, ist in der Nacht zum Sonnabend auf dem Dammweg ein junger Mann beraubt worden. Nach einer Kneipentour befand sich der 22-Jährige auf dem Weg zum Bahnhof Neustadt. Plötzlich stellten sich im drei Männer in den Weg. Sie bedrohten ihn mit einem Messer und forderten Geld. Daraufhin kam es zu einem Handgemenge, dabei verlor der Geschädigte sein Portemonnaie. Die Räuber schnappte sich die Geldbörse und flüchteten. Ihre Beute: 20,- Euro. Glück im Unglück: der junge Mann blieb unverletzt.

Überfall auf Jugendliche – Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zum Sonnabend wurden drei Jugendliche von drei Männern am Alaunplatz angegriffen. Das meldete die Polizei heute. Ein 16-Jähriger wurde mit einem Messer schwer verletzt. Der junge Bursche wartete gegen 3.30 Uhr mit seinem Bruder (18) und einem Freund (15) an der Straßenbahnhaltestelle Alaunplatz als sich zwei junge Männer näherten. Diese sprachen die Wartenden kurz an und schlugen und traten anschließend unvermittelt auf sie ein. Im Zuge der Auseinandersetzung verletzte einer der Angreifer den 16-Jährigen mit einem Messer. Während der Rangelei kam ein weiterer Unbekannter hinzu und schlug und trat ebenfalls auf die Geschädigten ein.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Brutale Räuber im Kunsthof

Wie die Dresdner Polizei heute meldete wurde in der Nacht zum Sonnabend ein 21-Jähriger Opfer von Räubern. In der Kunsthofpassage wurde er gegen 5.30 Uhr von mehreren Personen verfolgt und eingeholt. Die Räuber forderten von ihm Bargeld, EC-Karte mit Pin und sein Handy. Aus Angst übergab er seine 20,- Euro Bargeld. Das reichte den Tätern offenbar nicht. Sie schlugen und traten anschließend auf den jungen Mann ein und beschädigten dabei dessen Handy.

Raubversuch mit Pistole auf der Görlitzer

Gestern Abend versuchte eine Frau mit vorgehaltener Pistole den Szene-Treff „Queens & Kings“ auf der Görlitzer Straße auszurauben. Wie die Polizei heute meldet, betrat die Frau gegen 20.30 Uhr die Bar und bedrohte einen Angestellten. Sie forderte Bargeld. Der junge Mann ging nicht auf die Forderung der Frau ein und drängte sie aus dem Lokal. Daraufhin flüchtete die Täterin in Richtung „Kunsthofpassage“.

Die Dresdner Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen des Geschehens. Die Frau war etwa 22 bis 23 Jahre alt, etwa 160 cm groß und von normaler Statur. Sie hatte hellbraune, schulterlange Haare mit blonden Strähnen. Auffällig war ihr leicht gebräunter Teint. Sie sprach deutsch ohne erkennbaren Dialekt. Zur Tatzeit trug sie ein braunes Oberteil, einen cremefarbenen Rock und weiße Sandalen. Wer etwas zum Sachverhalt beitragen kann, der die beschriebene Person kennt – Polizei-Telefon: 0351 4832233.

Anzeigen
Anzeige
Suche im Neustadt-Geflüster

Anzeige
Unsere Partner
Über uns

Das Online-Magazin Neustadt-Geflüster berichtet täglich frisch aus dem Kneipen- und Szene-Viertel Dresden-Neustadt.

Pro Monat folgen mehr als 80.000 Leserinnen und Leser den Beiträgen aus Politik, Kunst & Kultur, Wirtschaft und Alltagsgeschehen.

Damit es nicht langweilig wird, werden die Nachrichten mit Hintergründen, Albernheiten, Gerüchten, Klatsch, Tratsch, Tests und heißen Diskussionen aus der Äußeren Neustadt vermischt.

Nicht zuletzt gibt es hier die besten Informationen über die Bunte Republik Neustadt.