Schlagwort: Rudolf-Leonhard-Straße

Hechtfest: Köpper in den Sonntag

Hechtfest 2017

Und da kommt sie wieder, die Lobeshymne auf das Hechtfest. Man muss gar nicht alle Tage dagewesen sein. Ein paar Sonntagsstunden reichen, um den schuppigen Freund wieder bis zum nächsten Jahr in die Arme zu schließen. Impressionen und Sensationen! Zum…

Keine kleinen Riesen mehr…

Schließt im Juni: "Riesenklein und Klitzegross"

Der kleine Laden für Kinder-Zubehör mit dem vielleicht witzigsten Namen seiner Branche „Riesenklein & Klitzegross“ – er schließt nach neun Jahren. Die Betreiber Kristin und Maik Schellbach erklären: „Es war eine wunderbare Zeit mit funkelnden Kinderaugen und geduldsamen Eltern.“ Der…

Schmuck und mehr im Hecht

Anne und Anne und Anna laden zur Werkschau und Schmucknacht.

Im Handmade² auf der Rudolf-Leonhard-Straße laden zum Donnerstag Abend drei Mädels zur Schmucknacht. „Klar gibt’s auch Prosecco, für die Mädels eben“, grinst Anne Fiegert, die gemeinsam mit Anne Bräunnig und Antje Schöne den Laden führt. Eingeladen haben sie sich die…

Ein Hecht in den Tropen

Die Rudolf-Leonhard-Straße am frühen Samstagabend.

Der Hecht mag’s kühl und nass. Am liebsten hält er sich in Seen auf, versteckt hinter hohem Schilf oder unter Seerosenfeldern. Doch für seine diesjährige Fete verließ der Süßwasserfisch die kalten, dunklen Gewässer und sprang empor. Ins Hechtviertel bei 33…

Heartbreak – ein Protokoll (gekürzt)

Das Heartbreak. Ab 20 Uhr.

„Wart ihr schonmal im Heartbreak?“ „Das ist das neue neben dem Hasen, oder?“ „Gehört das zusammen?“ „Oh Gott, dann ist die Bedienung bestimmt auch so ruppig …“ „Wie teuer ist das Bier?“ „Keine Ahnung, aber die haben da Betontod. Voll…

Mitnehm-Kaffee im Mehrwegbecher

Mehrweg-Becher für Mitnehm-Kaffee

Das Neustädter Eiscafé Tiki will einen Trend setzen und bietet für den „Coffee-to-go“ jetzt Mehrwegbecher an. Gibt’s in den beiden Läden im Hecht und auf der Görlitzer Straße.

Handgemacht verdoppelt

Die traurige Nachricht – der niedliche Schubladen hat sich aus der Kunsthofpassage verkrümelt. Die gute Nachricht, er taucht im „Handmade²“ auf der Rudolf-Leonhard-Straße wieder auf. Gestern war die Eröffnung des Handmade². Die beiden Bastelköniginnen empfingen die überwiegend weibliche Kundschaft mit…

Keiner ist dick im Schmidt

Um es vorwegzunehmen, ich war enttäuscht. Mir wurde geflüstert, im Hechtviertel habe am Mittwoch ein neuer Imbiss eröffnet: „Der Dicke Schmidt“. Prima dachte ich, da kannste ja mal hingehen und fällst mit deinem Hüftgold gar nicht weiter auf. Pustekuchen …

Palästinensisch essen

Seit Mitte März gibt es auf der Rudolf-Leonhard-Straße ein neues Bistro. Mutaz Abu Faza hört die Bezeichnung aber nicht gerne, für ihn ist es ein kleines Restaurant. „Bistro klingt so nach schnellem Essen und das gibt es hier nicht“, schmunzelt…

Ein Shanti für’n Hecht

Unmittelbar neben dem „Falschen Hasen“ hat Ende März das indische Restaurant „Shanti“ eröffnet. Laut Tafel gibt es hier auch Mittagstisch ab 5,50 Euro. Früher befand sich in den Räumen der Kosakenhof.

Falsches Gulasch im Hecht

Mittagstisch in sonniger Umgebung

Von verschiedenen Seiten wurde mir vorgeschwärmt, dass ich doch unbedingt mal den „Falschen Hasen“ im Hecht-Viertel testen sollte. Falscher Hase? Das konnte meine Oma gut. Da steckten kleine Speckstückchen im Hackbraten und die Soße war allererster Güte, Klöße und Mischgemüse…