Neustadt-Geflüster

Online-Magazin für Dresden Neustadt

Anzeige
Anzeige
Neustadt-Original
Vergangenes
Imbiss-Test
social media

Artikel-Schlagworte: „Louisenstraße“

Fußballfans räuchern hinter der Louise

nächtliche Party hinter der Louise

nächtliche Party hinter der Louise

Am Sonnabend Abend haben ein paar Fußballfans hinter dem Kinder- und Jugendhaus Louise so laut und grell gefeiert, dass Anwohner die Polizei alarmierten. Als die Beamten um Mitternacht mit insgesamt vier Einsatzwagen eintrafen, waren die grölenden Bengaloschmeißer aber schon verschwunden. Diesen Beitrag weiterlesen »

Schläger und Trickbetrüger

Zeugenbefragung durch die Polizei

Zeugenbefragung durch die Polizei

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, gab es am Sonnabend Abend an der “sozialen Ecke” auf der Louisenstraße eine Schlägerei. Zwei Männer sind geschlagen worden, das haben mehrere Zeugen beobachtet. Der Schläger soll ein 21-Jähriger gewesen sein, der aus einer Gruppe von fünf Leuten angegriffen hat. Bei den Opfern soll es sich um einen Deutschen und einen Inder handeln. Wie die Augenzeugen beobachteten, soll der Deutsche nach mehreren Faustschlägen aus dem Mund geblutet haben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Porträtfotografie in neuem Licht

Selbstportrait Genia Jonas

Selbstportrait Genia Jonas

Morgen, am 9. September, eröffnet das Atelier Starke Fotografen eine Ausstellung über die wiederentdeckte Dresdner Lichtbildnerin Genja Jonas.

Genja Jonas, 1895 in Rogasen/Posen als Tochter eines jüdischen Zigarrenhändlers geboren, führte ab 1918 ein Atelier in der Bürgerwiese 6, Dresden-Altstadt. Sie bildete selber Fotografinnen und Fotografen aus und hatte über die Landesgrenzen hinaus einen guten Ruf. In ihrem Atelier, welches sie 20 Jahre führte, entstanden Kinderfotografien, die sie weit über Dresden hinaus bekannt machten. Nach ihrem frühen Tod im Jahre 1938 verkaufte es ihr Ehemann, der Dresdner Schriftsteller Alfred Günther, mit dem sie seit 1925 verheiratet war, an ihre Kollegin Charlotte Rudolph. Mit der Zerstörung durch die Bombardements im Februar 1945 ging auch der überwiegende Teil des fotografischen Nachlasses von Genja Jonas für immer verloren.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Einmal Eckensitzen: 20,- Euro

Das Ecken-Sitzen war im Sommer hip. Nun wurden erste Bußgelder fällig.

Das Ecken-Sitzen war im Sommer hip. Nun wurden erste Bußgelder fällig. Foto: Archiv

In der vergangenen Woche haben Polizisten und Mitarbeiter der Polizeibehörde (Ordnungsamt) an der Kreuzung zwischen Louisen- Rothenburger und Görlitzer Straße Verwarnungen ausgesprochen und teilweise Strafen verhängt. “Ziel der Kontrollen ist, zu unterbinden, dass die Betroffenen sich und andere gefährden bzw. behindern”, erklärt Stadtsprecher Karl Schuricht auf Nachfrage. Er ergänzt, dass sich die meisten Personen einsichtig zeigtn und nur in wenigen Fällen ein Platzverweis ausgesprochen werden musste. Insgesamt wurden seit vergangenem Dienstag vom Ordnungsamt 35 Anzeigen ausgefertigt. Die Geldbuße betrug in der Regel 20 Euro. Neun Eckensitzer bezahlten gleich vor Ort in bar.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Farben des Verfalls

Lahmann-Sanatorium - Foto: Burkhard Schade

Lahmann-Sanatorium – Foto: Burkhard Schade

Der Buchladen Büchers Best lädt heute zur Eröffnung der Ladenausstellung mit Bilder von Burkhard Schade – Farben des Verfalls. Vergessene Orte zwischen Dresden und Meißen.

Es wird das gleichnamige Buch aus dem Mitteldeutschen Verlag präsentiert. Dazu führt der Autor Thomas Gerlach ein Gespräch mit dem Künstler, Musik: Gabriel Krappmann, Bratsche.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Bye, bye, Bui?

Verstörte Kunden berichteten mir, seit gestern habe der beliebte Lebensmittel- und Allerlei-Laden auf der Louisenstraße geschlossen. Auf einem winzigen Zettelchen steht die Erklärung.

Was für ein Schreck, aber ab morgen ist das Lädchen wieder normal geöffnet.

Was für ein Schreck, aber ab morgen ist das Lädchen wieder normal geöffnet.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Nordbad geschlossen

Eingang zum Nordbad

Eingang zum Nordbad

Seit heute bis zum Sonntag bleibt das Nordbad geschlossen. Der Grund: Die alljährliche Kontrolle des Bades. Wasser und Sauna werden überprüft.

Ab kommenden Montag, 1. September, hat das Bad wieder wie gewohnt geöffnet. Infos zur Geschichte des Nordbades gibt es hier.

Die schwule Neustadt können wir ficken

Vor einer Weile hatte die Neustadt mit dem Phänomen der “Tanzenden Diebe” zu kämpfen, die Polizei reagierte mit dem Einsatz von Zivil-Kräften und konnte einige Erfolge vorweisen. Seit ein paar Wochen häufen sich in den Polizeimeldungen wieder die Überfälle, die Täter schrecken auch vor Gewalt nicht zurück. Zuletzt kamen unter anderem Messer, abgebrochene Glasflaschen und mehrfach Reizgas zum Einsatz.

Dabei nutzen die Täter offenbar zunehmend die Menschenmenge an der Kreuzung Louisen-/Görlitzer Straße für Übergriffe und ihre Meinung von den Neustädtern ist nicht die beste: “Diese schwule Neustadt können wir ficken”, diesen Satz erlauschte Andi* aus einem Gespräch zweier Nordafrikaner vor ein paar Tagen. Passt irgendwie dazu, was Katja* in der vergangenen Nacht passiert ist. Diesen Beitrag weiterlesen »

Neuer Ärger an der Ecke

Die Ecke von der Straßenbahn aus gesehen.

Die Ecke von der Straßenbahn aus gesehen.

Bereits viermal mussten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) seit Juni die Linie 13 umleiten, weil in der Neustadt kein Durchkommen war. Am “sozialen Eck”, der Kreuzung Louisen-/Rothenburger-/Görlitzer Straße saßen so viele Personen herum, dass es den Verantwortlichen schlicht zu gefährlich war, die Bahn dort entlang fahren zu lassen. “Am vergangenen Wochenende konnten wir erst nach 6 Uhr morgens wieder durch die Neustadt fahren”, berichtet Pressesprecher Falk Lösch.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Polizeieinsatz auf der Louisenstraße

Polizeieinsatz am Kecha

Polizeieinsatz am Kecha

Dienstag Abend kurz vor Mitternacht – mit Blaulicht rückt ein ganzer Konvoi Polizeiwagen an der “sozialen Ecke” an. Nur träge weichen die Massen zur Seite. Passanten befürchten schon, dass jetzt die Ecke geräumt wird. Doch es geht “nur” um einen Diebstahl.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Anzeigen
Suche im Neustadt-Geflüster

Anzeige
Newsletter abonnieren!
Immer wieder sonntags gibt es die Zusammenfassung der Woche. Keine Nachricht mehr verpassen!

Unsere Partner
Über uns

Das Online-Magazin Neustadt-Geflüster berichtet täglich frisch aus dem Kneipen- und Szene-Viertel Dresden-Neustadt.

Pro Monat folgen mehr als 80.000 Leserinnen und Leser den Beiträgen aus Politik, Kunst & Kultur, Wirtschaft und Alltagsgeschehen.

Damit es nicht langweilig wird, werden die Nachrichten mit Hintergründen, Albernheiten, Gerüchten, Klatsch, Tratsch, Tests und heißen Diskussionen aus der Äußeren Neustadt vermischt.

Nicht zuletzt gibt es hier die besten Informationen über die Bunte Republik Neustadt.