Schlagwort: Hecht-Viertel

Geschmiedetes Feuergulasch

Feuergulasch in der Schmiede

Es brennt. Wo ist das Wasserglas? Man reiche mir Brot. Nun, ich hätte es wissen müssen. Der Name des Gerichts: „Feuergulasch“ – und der Spruch nichts wird so scharf gegessen, wie es gekocht wird, passt ja auch nicht.

Hechtfest in Bildern

Hechtbewohner beim Frühstücken am Sonntag Morgen

Die Hechtbewohner haben den Neustädtern mal wieder den Daumen gezeigt: „So geht feiern!“ Zwar ist auch die kleine Alternative zum BRN-Geburtstag inzwischen gut besucht, aber dank straffer Organisation eben doch nicht so ein Chaosfest wie in der Neustadt.

„Mädchenakt“ geklaut

Geklaute Bronze-Statue

Wie die Dresdner Polizei meldet, haben Unbekannte am frühen Sonnabendmorgen vom Grundstück des Café Saite an der Seitenstraße im Hecht-Viertel eine Plastik geklaut. Dabei handelt es sich um die Bronzestatur Bildhauers Werner Stötzer aus dem Jahr 1964 mit dem Titel…

Mörderspiele im Hecht

Moerderspiele - Foto: PR

Die Theaterruine im Hechtviertel führt heute und am Sonntag die „Mörderspiele“, von Henry Smith auf. Darin geht es, wie es sich für ein gutes englisches Stück gehört, um ein altes Herrenhaus auf einsamer Insel und ein Unmenge an Tatverdächtigen. Die…

Zwergenwelt sucht Weltherrschaft

Es geht um Hauen und Stechen in der Theaterruine

Morgen Abend wird in der St.-Pauli-Ruine die erste Theater-Premiere des Jahres gefeiert. Und die wird heftig. Mit „Siegfried – Götterschweiß und Heldenblut“ wird ein waschechtes Germanical aufgeführt. Das Neustadt-Geflüster verlost Freikarten.

Handgemacht verdoppelt

2015-05-05-Handmade1

Die traurige Nachricht – der niedliche Schubladen hat sich aus der Kunsthofpassage verkrümelt. Die gute Nachricht, er taucht im „Handmade²“ auf der Rudolf-Leonhard-Straße wieder auf. Gestern war die Eröffnung des Handmade². Die beiden Bastelköniginnen empfingen die überwiegend weibliche Kundschaft mit…