Neustadt-Geflüster

Online-Magazin für Dresden Neustadt

Anzeigen
Anzeige
Neustadt-Original
Vergangenes
Imbiss-Test
social media

Artikel-Schlagworte: „Friseur“

Aus zwei mach eins + neuer Friseur

Elbcycles zieht ins Radlager

Elbcycles zieht ins Radlager

Der Fahrradladen “Elbcycles” auf der Böhmischen Straße 13 wird geschlossen und eröffnet auf der anderen Straßenseite in seinem Tochterunternehmen “Radlager” neu.

Außerdem wird gemunkelt, dass in naher Zukunft in den Räumen des ehemaligen Klamotten-Ladens “Ultimo” ein Kinder-Friseur aufmachen soll.

Express-Schnitt

Das lange Haar flattert im Wind.

Das lange Haar flattert im Wind.

Der Wind lässt mir das Haar wehen. Höchste Zeit, es mir mal wieder stutzen zu lassen. Diesmal sollte es wieder ein spontaner Besuch werden. Das ist gar nicht so einfach. An Montagen zum Beispiel hat irgendwie fast jeder Friseur zu. Andere wollen mich auf Abendtermine vertrösten.

Auch beim Modefriseur auf der Königsbrücker Straße 66 brummt das Schnittgeschäft. Hannah will mich schon vertrösten. Doch ich setze meinen flehenden Blick auf, murmle was von Trockenschnitt und schnell. Sie verweist auf einen Farbetrocknungsautomat. “In der Zeit müssen wir es schaffen”, sagt sie und ich sehe in einer Anzeige eine 17 leuchten. Klar schaffen wir das und schwupps sitze ich schon vorm Spiegel. Der Salon ist recht gemütlich eingerichtet. Braune Möbel korrespondieren mit hellgrünen Wänden und apricotfarbenen Sesseln. Na, das habe ich auch schon schlimmer erlebt. Viel Zeit zum Raum studieren bleibt mir nicht, denn Hannah macht sich gleich an meinen Zotteln zu schaffen. Das Deckhaar entfernt sie mit drei Scherenschnitten und den kärglichen Rest hobelt sie mir der Maschine ab. Das geht so schnell und zackig, dass mir noch nicht einmal eine Idee zum Plauschen kommt. Zwischendurch wirft sie immer wieder einen prüfenden Blick auf die Blondine nebenan, deren Haarfarbe gerade getrocknet wird. Dann hält sie den Spiegel hoch, passt alles. Diesen Beitrag weiterlesen »

Friseurläden beklaut

Wie die Polizei heute mitteilt haben während der Pfingstfeiertage Unbekannte in zwei Friseurgeschäfte an der Königsbrücker Straße eingebrochen. Aus dem einen nahmen sie einen Tresorwürfel mit 250 Euro Bargeld mit. Die Täter warfen ihn aus dem Fenster und transportierten ihn anschließend ab. Bei dem zweiten Geschäft durchsuchten die Unbekannten die Räume und stahlen rund 300 Euro Bargeld.

Haarschnitt-Flatrate für Friseur-Vermittlung

In Anbetracht der wachsenden “Friseusen-Knappheit” in der Neustadt hat sich René Lüttge, der Inhaber des Friseurladens blond auf der Kamenzer Straße 47, entschieden, mit einer besonderen Aktion um neues Personal zu werben.

Bevor Kunden selber zum Werkzeug greifen will Friseur blond lieber neues Personal anstellen.

Bevor Kunden selber zum Werkzeug greifen will Friseur blond lieber neues Personal anstellen.

Was in großen Wirtschaftsunternehmen schon lange Realität ist, will er nun auch in der Haarabschneide-Branche versuchen. Er hat eine Fang-Prämie ausgelobt. „Damit die Prämie auch der Branche entspricht, haben wir uns für eine Haarabschneide-Flatrate entschieden“, erklärt der Friseurmeister. Diese Flatrate erhält, wer eine Friseurin oder einen Friseur so vermittelt, dass es zu einer erfolgreichen Anstellung kommt. Die Flatrate beinhaltet kostenloses Haareschneiden für ein halbes Jahr.

Die Friseurin oder den Friseur lockt blond-Chef René mit einem coolen Laden, einem tollen Team und deutlich übertariflicher Bezahlung.

Erkenntnisse beim Spaziergang

Ich wollte nur fix einen meiner täglichen Einkäufe machen. Ich brauchte einen Brauseschlauch. So etwas gibt es natürlich beim Eisen Feustel. Gut beraten konnte ich mich schnell entscheiden und weiter eilen. Der Handel in der Neustadt wandelt sich bekanntlich dauernd. Keine Woche vergeht ohne Neueröffnungs- oder Schließungsmeldung. Der Desastra-Chef brachte es kürzlich schön auf den Punkt: Die Neustadt selber ist ein Vollsortimenter. Diese Worte fielen, um zu verdeutlichen, dass das Viertel keinen weiteren solchen braucht.

Hairlover statt Cutman

Hairlover statt Cutman

Einen neuen Trend konnte ich auf meinem kleinen Vormittagsspaziergang jedoch erkennen. Nicht immer, wenn ein neuer Name dran steht ist auch was komplett Neues drin. So heißt der Friseur „Cutman“ neuerdings „Hairlover“, aber Team und Telefonnummer bleiben gleich. Diesen Beitrag weiterlesen »

Das Lächeln wird scharf

Haarscharf statt Hairsmile

Haarscharf statt Hairsmile

An der Stelle, an der einst der freundliche Lächelfriseur “Hairsmile” residierte, wird jetzt haarscharf abgeschnitten. Holger Hums hat einen neuen Friseur-Salon auf der Bautzner Straße 25 eröffnet und lockt mit verschiedenen Rabatten, siehe Bild. Bevor an dieser Stelle gelächelt wurde, residierte hier der Salon Charisma und davor konnte man hier übrigens Fotos entwickeln lassen.

Express im Schnittpunkt

Vor dem Schnittpunkt - Anklicken zum Vergrößern

Vor dem Schnittpunkt - Anklicken zum Vergrößern

Die Haare müssen weg. Die Matte nervt. Auf dem Weg zum Ticket-Verkäufer in der Schauburg mache ich einen Abstecher in das Friseur Studio Schnittpunkt auf dem Bischofsweg. Das grellorange Schild hatte mich schon lange gereizt. Innen ist es nicht mehr so schrill. Schwarz, weiß und grau dominieren. Alles ist sauber, die Einrichtung erinnert mich irgendwie an die Synthesizer-Musik der frühen 80er Jahre. Nun für einen Yazoo-Schnitt sind meine Haare dann doch nicht lang genug.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Neuer Friseur auf der Louisenstraße

Friseur statt Nagelstudio

Friseur statt Nagelstudio

Wenn das so weiter geht, komme ich mit meiner Friseur-Test-Reihe nicht mehr hinterher, schon wieder ein neuer Friseur, diesmal auf der Louisenstraße, kürzlich hatte hier erst ein Nagelstudio eröffnet (Neustadt-Geflüster vom 10. März 2011), davor war hier die Parfümerie Tassilo Langner drin.

Hofbarbier statt Zahnarzt

Hatte ich kürzlich aufgrund der merkwürdigen Ausstattung spekuliert, dass ein Zahnarzt in das ehemalige “Mont Blanc” ziehen könnte, gibt es nun Klarheit. Es wird ein neuer Friseur: Der Hofbarbier.

Hofbarbier auf der Görlitzer Straße

Hofbarbier auf der Görlitzer Straße - anklicken zum Vergrößern


Ob das nun bedeutet, dass dort künftig im Hinterhof Bärte beschnitten werden oder man einfach nur königlich frisiert wird, muss ich wohl in einem Test herausfinden.


Nachtrag 2013: Der Hofbarbier musste inzwischen weichen, seit diesem Jahr gibt es hier Kinderklamotten.

Hier schneidet der Direktor noch selbst

Das ging ja schon gar nicht mehr. Die Haare quollen über die Ohren und legten sich in kleine Wellen. Ein Bild, das ich unmöglich meinen Lesern zumuten möchte. Mein letzter Besuch war ja eher von der etwas grellen Art, heute darf es etwas gediegener sein. Immerhin ist bald Weihnachten. Also los, ran ans Telefon und nach Terminen gefragt. Beim Directors Cut war erstaunlicherweise noch ein Schnittplatz zu ergattern. Diesen Beitrag weiterlesen »

Anzeigen
Suche im Neustadt-Geflüster

Anzeige
Unsere Partner
Über uns

Das Online-Magazin Neustadt-Geflüster berichtet täglich frisch aus dem Kneipen- und Szene-Viertel Dresden-Neustadt.

Pro Monat folgen mehr als 80.000 Leserinnen und Leser den Beiträgen aus Politik, Kunst & Kultur, Wirtschaft und Alltagsgeschehen.

Damit es nicht langweilig wird, werden die Nachrichten mit Hintergründen, Albernheiten, Gerüchten, Klatsch, Tratsch, Tests und heißen Diskussionen aus der Äußeren Neustadt vermischt.

Nicht zuletzt gibt es hier die besten Informationen über die Bunte Republik Neustadt.