Schlagwort: BRN

Anmeldeschwierigkeiten beim Stadtteilfest

Die Tanzfläche entfällt in diesem Jahr. Dort tummelt sich zurzeit ein Kran.

Am Freitagnachmittag beginnt das Stadtteilfest „Bunte Republik Neustadt“, kurz BRN. Bis zum heutigen Tage wurden insgesamt rund 300 Stände beantragt. 90 Prozent seien bearbeitet, erklärte Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain. Viele langjährige Veranstalter sprechen von sehr schwierigen Bedingungen in diesem Jahr. Der…

Gisela Cramer: Vorsicht, bissig

"Bleiben Sie der Neustadt treu"

Gisela Cramer hat die Aura eines gealterten Rockstars. Sie spielt die größte Trommel in einer Trommelgruppe, sie spielt im Orchester, sie lauscht nicht nur Klassik. „Bleiben Sie der Neustadt treu“, fordert sie zum Abschied. Eine Grande Dame von bestechender Coolness.…

BRN-Versammlung

Mehr Herz statt Kommerz: BRN

Die improvisierte provisorische Regierung der Bunten Republik Neustadt lädt für heute Abend zu einer BRN-Versammlung in die Scheune ein. Ziel ist die Vernetzung der Akteure und eine Ideensammlung zur Zukunft des Stadtteilfestes. Eingeladen sind Anwohner, Gewerbetreibende und Kulturschaffende, die sich…

BRN – Erlaubnispraxis geregelt

BRN-Flagge auf der Louisenstraße - Foto: Archiv 2008

Wie die Stadtverwaltung heute auf Nachfrage mitteilt, ist die Erlaubnispraxis für das Stadtteilfest Bunte Republik Neustadt (BRN) vom 16. bis 18. Juni 2017 nun geregelt. „Das Sicherheitskonzept wurde in Abstimmung zwischen dem Ordnungsamt sowie dem Straßen- und Tiefbauamt geprüft“, erklärt…

Fällt die BRN aus?

am Martin-Luther-Platz

Den Eindruck kann man derzeit jedenfalls gewinnen. Denn auch am heutigen Donnerstag gab es keine Veröffentlichung der Ausschreibung für das Stadtteilfest „Bunte Republik Neustadt“, kurz BRN. Inzwischen ist der Striezelmarkt schon ausgeschrieben, auch für das Ende August stattfindende Hecht-Fest kann…

BRN-Planungen mit Verzögerungen

Leuchtreklame für die BRN

Vom 16. bis 18. Juni soll eigentlich auch in diesem Jahr das Stadtteilfest „Bunte Republik Neustadt“, kurz „BRN“ stattfinden. Viele Veranstalter sind unter Druck, wollen ihre Stände anmelden. Bands müssen eingeplant und Bühnen bestellt werden. Doch eine Anmeldung ist derzeit…

BRN-Museum zieht um und feiert

das Stadtteilhaus mit BRN-Flagge

2010 eröffnete das BRN-Museum im Stadtteilhaus. Gegründet wurde das Museum aber schon 2006 von Sebastian und Stefanie Schwerk, damals mit einer ersten Ausstellung in der Louisenstraße 48. Nun zieht das winzige Museum mit den vielen tollen Stücken aus der Geschichte…

BRN ’16 in bewegten Bildern

BRN auf der Sebnitzer Straße

Die Feier ist vorbei, ich habe nochmal die Bewegtbilder von der Bunten Republik Neustadt 2016 in einem kurzen Video zusammengefasst. Einige sehr schöne Aufnahmen aus der späten Nacht hat Anni in ihrem Blog „schwarz und weiß und grau“ unter dem…

Noch kein Fazit…

Antifa-Area meets Einhorn

…das kommt erst morgen. Bis dahin möchte ich euch diese zwei Videos ans Herz legen. Zum einen die Jindrich-Staidel-Combo, gewissermaßen das Abschluss-Konzert am Martin-Luther-Platz… zum anderen die Banda Internationale, die heute auf der Sebnitzer Straße aufgespielt hat. Weiter Informationen Jindrich-Staidel-Combo…

Tanz durch und über den Massen

Menschen-Massen auf der Görlitzer Straße

Plötzlich war er da, der BRN-Sonnabend. Eigentlich wollte ich gar nicht hin – so wie letztes Jahr. Keinen Bock auf Bierwagen, Deutschlandschals und Plastikbecher zum hüfthohen Durchwaten. Was soll diese BRN auch bringen, totgelatscht seit Jahren schon? Nur mal kurz…

Dicker Dank an die Stadtreinigung

Nachdem das Festgebiet gereinigt war, nahm sich die Stadtreinigung die Peripherie vor.

In den Morgenstunden wuselten unzählige Mitarbeiter der Dresdner Stadtreinigung durch die Gassen der Neustadt. Um 9 Uhr blitzten die Straßen schon wieder. Vielen Dank und einen dicken Daumen nach oben. Ihr Leute in orange macht ’nen prima Job.

Von Bierdose zu Bierdose…

Merchandise

Klick. Zisch. Spritz. Schluck, schluck. Jetzt habe ich es doch getan. Irgendwie kann man sich dem Bierdosen-Wahnsinn im Festgelände auch nicht entziehen. Dosen-Stände allerorten. Und wo kein Stand ist, verkaufen die Anwohner aus dem Fenster heraus. Aber immerhin gibt’s an…