Neustadt-Geflüster

Dresden Neustadt von Anton Launer

Anzeige
Anzeige
Neustadt-Original
Vergangenes
social media
Imbiss-Test

Artikel-Schlagworte: „Albertplatz“

Hochhaus: Fassadenplanung genehmigt

Die Plakate sollen drauf hinweisen - der Baubeginn steht nun unmittelbar bevor.

Die Plakate sollen drauf hinweisen – der Baubeginn steht nun unmittelbar bevor.

Es sieht ganz danach aus, als könnte die Sanierung des ältesten Dresdner Hochhauses nun endlich beginnen. Am 22. Oktober wurde die Baugenehmigung für das Hochhaus erteilt. Bereits vor gut einem Jahr hatte der Investor Peter Simmel den Baustart verkündet (Neustadt-Geflüster vom 19. Oktober 2012). Bis jetzt wurde aber nur gesichert und geräumt.

In den bisherigen Bauplänen sollte der Hochhausturm als Solitär stehen bleiben. Dies lässt sich aus statischen Gründen nicht umsetzen. Nun werden die beiden Flügel bis zur zweiten Etage abgetragen und stützen so den Turm.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Drei Franzosen mit dem Holzbett

Drei Künstler in vier Betten am Morgen.

Drei Künstler in vier Betten am Morgen.

Am Albertplatz haben heute Nacht drei Künstler auf Holzbetten Quartier genommen. Die Aktion ist eine Performance im Rahmen des Street Culture@Hellerau-Festivals, das gestern begonnen hat. Das französische Künstlertrio Laurent Boijeot, Sebastien Renauld und Nicolas Turon zieht mit ihren selbstgebauten hölzernen Möbelstücken durch die Stadt.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Für die von der Straße

Treff der Treberhilfe an der Albertstraße 32

Treff der Treberhilfe an der Albertstraße 32

Unmittelbar am Albertplatz in den hässlichen Plattenbauten an der Albertstraße hat die Treberhilfe Dresden ihren Sitz. Ich bin mit dem Geschäftsstelleleiter Thomas Krüger und dem Vereinschef Dieter Wolfer verabredet. Fasziniert stöbere ich durch die Räume, heute ist es hier ganz ruhig. Ein paar Streetworker sitzen über Papierkram. Thomas erzählt mir, dass das dienstags und donnerstags ganz anders aussieht. Dann ist der Begegnungsraum voll.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Kleine Anti-Erdoğan-Demo

Mini-Demo am Albertplatz

Mini-Demo am Albertplatz

Mit zugeklebtem Mund und durchgestrichenem Erdoğan-Konterfei zog dieses Pärchen heute Mittag durch die Neustadt. Begleitet wurde die Mini-Demo von einem Video-Filmer.

In der Türkei gibt es zurzeit umfangreiche Proteste gegen die Politik von Recep Tayyip Erdoğan, dem Ministerpräsidenten des Landes.

Fußgängertunnel am Hochhaus

Schutz-Gerüste am Hochhaus am Albertplatz

Schutz-Gerüste am Hochhaus am Albertplatz

Gestern haben Gerüstbauer am Hochhaus am Albertplatz Fußgängerschutztunnel errichtet. “Dabei handelt es sich noch nicht um den Baubeginn, sondern nur um eine Sicherungsmaßnahme”, erklärt Michael Feindura für die Simmel Dresden GmbH auf Nachfrage. Die Firma hatte im vergangenen Jahr die Grundstücke erworben und will das Hochhaus sanieren und angrenzend einen Edeka-Einkaufsmarkt errichten (Neustadt-Geflüster vom 19. Oktober 2012). “Wir haben die Baupläne den zuständigen Ämter übergeben und warten nun auf eine Entscheidung”, sagt Feindura, der Baustart steht noch nicht fest. Bislang wurden im Innern des Hauses und im umliegenden Grundstück Sicherungsarbeiten durchgeführt.

Der Fußgängerschutztunnel wurde notwendig, weil in den vergangenen Wochen gelegentlich Teile vom Haus bröckelten.

Vollbremsung: Vier Verletzte

nach der Vollbremsung - Foto: Brennpunktfoto

nach der Vollbremsung – Foto: Brennpunktfoto

Wie die Polizei soeben meldet, wurden bei einer Gefahrenbremsung eines Busses vier Fahrgäste verletzt. Der Bus, Ersatzverkehr der Linie 11, befuhr die Bautzner Straße in Richtung Bahnhof Neustadt. Im Haltestellenbereich am Albertplatz querte ein 74-jähriger Fußgänger aus Richtung Glacisstraße die Fahrbahn des Busses. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, leitete der Busfahrer eine Gefahrenbremsung ein. Dabei stürzten im Bus mehrere Fahrgäste. Vier Frauen im Alter zwischen 55 und 84 Jahren erlitten Verletzungen und mussten medizinisch versorgt werden. In der Folge war die Straßenbahnlinie 6 für eine Stunde blockiert.

Bibliothek nicht ins Hochhaus – Simmel ist irritiert

Anlässlich der Jahrespressekonferenz der Städtischen Bibliotheken am vergangenen Freitag teilte der Bibliotheken-Direktor Arend Flemming mit, dass der Umzug der Bibliothek von der Bautzner auf die Königsbrücker Straße 26 (Neustadt-Geflüster vom 11. Dezember 2012) nun offiziell sei.

Heute nun reagiert der Investor Peter Simmel irritiert, er will das Verkehrsbetriebe-Hochhaus am Albertplatz sanieren (Neustadt-Geflüster vom 19. Oktober 2012). Die Bibliothek passe ideal zum Gesamtkonzept. Das erklärte das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Weiter heißt es: “Das Interesse seitens der Simmel Dresden GmbH war und ist groß, die Neustädter Stadtteilbibliothek in das Neubauprojekt am Albertplatz zu integrieren. Schließlich stellt sie eine Bereicherung des gesamten Projektes dar. Jedoch lehnte die Stadt Dresden Anfang Februar das Angebot seitens der Simmel Dresden GmbH ohne Begründung ab.” Umso irritierender sei es nach Ansicht Peter Simmels, Mitte März die Begründung aus den Medien zu erfahren.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Anzeige
Suche im Neustadt-Geflüster

Partner
Beschreibung

Das Neustadt-Geflüster von Anton Launer erzählt täglich frische Nachrichten aus dem Kneipen- und Szene-Viertel Dresden-Neustadt.

Damit es nicht langweilig wird, werden diese mit Hintergründen, Albernheiten, Gerüchten, Klatsch, Tratsch, Tests und heißen Diskussionen aus der Äußeren Neustadt vermischt.

Nicht zuletzt gibt es hier die besten Informationen über die Bunte Republik Neustadt.

Werbung im Neustadt-Geflüster