Das verflixte siebte Jahr

Parken in der Dresdner Neustadt – ein Reizthema. Ein Parkhaus in der Neustadt, das wäre doch reizend. Wenn es denn so einfach wäre. Seit Jahren wird geplant, geforscht und gerechnet. Da werden Autos gezählt und Nummernschilder verglichen. Nur um zu…

Die Neustadt am Abgrund

Alaunstraße, mitten im Herzen des Viertels, hier verläuft direkt neben einer schmalen Asphaltschicht eine ungesicherte Baugrube. Nun zu Tode stürzen kann man sich zwar nicht, doch für einen Beinbruch reicht es allemal und mit gebrochenem Bein lässt es sich schlecht…

Von karibischen Gefühlen im Sommersturm

Der Wind peitscht die Bäume wie dünne Ruten zu Boden. Papierfetzen fliegen durch die Luft. Blitze zucken am Himmel, noch ist vom Donner nichts zu hören, noch lässt der erste Regentropfen auf sich warten. Geschwind suche ich Unterschlupf. Auf der…

Vom runden Ball und dem EM-Fieber

Seit dreieinhalb Wochen zieht nun dieser runde Ball die Massen in seinen Bann. Selbst spektakuläre Großereignisse wie die Bunte Republik Neustadt oder die Filmnächte am Elbufer werden ein bisschen blasser, wenn im Fernsehen die sportlichen Buben auf dem Rasen das…

Von traurigen Melodien und lustigen Musikern

Wehmütig ziehen die Klänge durch den Hof in der Katharinenstraße. Der Akkordeon-Spieler lässt sein Instrument die Melodie einer Mafia-Saga seufzen. Der Bassist scheint fast eingeschlafen, doch schafft er es trotzdem immer noch rechtzeitig die Saiten zu zupfen. Am Keyboard, der…

Von bewegten Zeiten und bewegenden Aussichten

Bewegte Zeiten durchlebt die Neustadt derzeit. Die Baumaßnahmen auf der Alaunstraße laufen auf Hochtouren, immerhin soll der erste Teil bis Freitag fertig sein, damit kein Baulärm die bunte Republik stört. Auch an der Ecke zur Louisenstraße wird kräftig gewerkelt, der…

Von flüchtigen Begegnungen und alten Bekannten

Hans trinkt Rotwein und gibt sich weltmännisch. „Brasilien musst du gesehen haben.“ Er war schon überall, erzählt er so ernsthaft, dass ich ihm einstweilen glauben will. Eigentlich ist es mir auch egal, ob seine Schilderungen von den Unterschieden zwischen brasilianischen…

Von Streichen und Gestrichenem

Schön dick trägt er die gelbe Farbe auf. Der Hauseingang muss leuchten. Und siehe da, der Chef ist zufrieden: „Sieht doch schön aus.“ Doch er bleibt realistisch: „Wenigstens für den Moment.“ Ein Malermeister streicht eine Durchfahrt auf der Louisenstraße an,…

Von theatralischen Diskussionen

Der Mann im roten Westover hebt seine Stimme und seinen spitzen Zeigefinger immer weiter an. Seine Stimme, die anfänglich sanft und weich erschien hat sich nun gewandelt, es scheint, als wolle er die ihm gegenüber sitzenden durchbohren. Doch nun hat…

Blütenstaub und ein niesender Hund

Görlitzer Straße mit Ampel und schiefer Ecke

Hatschi! Der junge Mann neben auf der anderen Straßenseite brüllt es regelrecht hinaus. Und noch mal: Hatschi! Und gleich noch ein drittes Mal hinterher. Ich kenne das, schließlich leide ich auch unter dieser Blütenstauballergie, die allgemein als Heuschnupfen bekannt ist.

Von einer Hasenjagd und bunten Eiern

Rosen auf dem Alaunplatz

Ich wollte eigentlich nur mal kurz Luft schnappen gehen. Früh am Morgen ein bisschen über den Alaunplatz schlendern, vielleicht ein paar Schritte in die Heide, doch dann kam alles ganz anders. Schon vom Bischofsweg aus konnte ich unzählige kleine braune…

Von Frühlingsgefühlen und leichten Quetschungen

Erst quietscht es, dann ruft jemand: „Vorsicht“ und plötzlich spüre ich ein schmerzhaften Stoß im Rücken. Ein Radfahrer mit einem dieser modernen Gefährte, die sich nur noch Bike nennen und sich durch gehörnte Lenker auszeichnen. Eines dieser Hörner spießte mir…