Neustadt-Geflüster - die Woche

Neustadt-Weihnachtsgeschichte - Teil 4

Neustadt-Weihnachtsgeschichte - Teil 4

Viel Vergnügen mit dem vierten und letzten Teil der Neustadt-Weihnachtsgeschichte in grober Anlehnung an Charles Dickens "A Christmas Carol" Der Geist der zukünftigen Weihnacht Grelles, gleißendes Licht. Schruhtz hält die Hand vor die Augen, er ist geblendet, kann nichts sehen. Eine schrille Stimme verkündet: „Das Ende ist nah – ich bin der Geist der zukünftigen Weihnacht.“ Nach einer Weile hat …

Mehr...

---

Neustadt-Weihnachtsgeschichte - Teil 3

Ich wünsche allen Lesern des Neustadt-Geflüsters eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und viel Vergnügen mit der Neustadt-Weihnachtsgeschichte in grober Anlehnung an Charles Dickens "A Christmas Carol"

Der Geist der gegenwärtigen Weihnacht
Es donnert, ein Blitz rauscht durch die Tür, die fällt mitsamt dem Rahmen polternd auf den Boden. „Ich bin der Geist der gegenwärtigen Weihnacht – komm und sieh, was ich Dir zu zeigen hab“.

Mehr...

---
Neu im Kino ab 25. Dezember

Neu im Kino ab 25. Dezember

Die Entdeckung der UnendlichkeitSchauburg: Wie fand Stephen Hawking die "Theory of Everything"? Der Film taucht in die 1960er Jahre an der Cambridge University ein. Für Physik-Fans ein Muss, für alle anderen eine hochspannende Biographie des wohl klügsten Kopfes unseres Planeten. Die Entdeckung der Unendlichkeit - Weitere Infos.

Die anderen Filme der Woche:

Mehr...

---
Neustadt-Weihnachtsgeschichte - Teil 2

Neustadt-Weihnachtsgeschichte - Teil 2

Ich wünsche allen Lesern des Neustadt-Geflüsters eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und viel Vergnügen mit der Neustadt-Weihnachtsgeschichte in grober Anlehnung an Charles Dickens "A Christmas Carol"

Der Geist der vergangenen Weihnacht
Das Fenster springt auf, der Wind reißt den Vorhang beiseite. Eiseskälte weht herein. Schruhtz reibt sich die Augen. Ein Kerl wie ein Baum, er füllt das ganze Zimmer und stößt an der Decke an. Schlampig gekleidet mit zerfetzten Jeans und einem ausgewaschenen Hemd. Sein Lachen dröhnt über die ganze Straße. „Ich bin der Geist der vergangenen Weihnacht. – Komm mit mir!“ Er zerrt Schruhtz aus dem Bett und aus dem Fenster, der wehrt sich vergebens. Sie fliegen über die nächtliche Neustadt, der Himmel scheint sie aufzusaugen, alles dreht sich, sie wirbeln wieder herunter.

Mehr...

---
Neustadt-Weihnachtsgeschichte - Teil 1

Neustadt-Weihnachtsgeschichte - Teil 1

Ich wünsche allen Lesern des Neustadt-Geflüsters eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und viel Vergnügen mit der Neustadt-Weihnachtsgeschichte in grober Anlehnung an Charles Dickens "A Christmas Carol"

Maiers Geist
Eberhard Schruhtz liebt es, wenn die Geldscheine zwischen seinen knochigen Fingern knistern. Ein bübisches Grinsen zieht sich dann über sein Gesicht, die faltigen Wangen frischen auf und die tief in ihren Höhlen verborgenen Augen beginnen zu leuchten.

Heute hat Schruhtz wieder einige Scheine eingetrieben. Auch wenn die Hausbewohner ihn altmodisch nennen, nur Bares ist Wahres, er holt sich die Miete immer persönlich ab. Da kann er dann auch gleich mal einen Kontrollblick in die Wohnstuben werfen. Heute hatten alle den passenden Betrag parat. Nur die olle Schmidt im Erdgeschoss, die hatte wieder kein Geld. Sie wand sich und wimmerte, Schruhtz solle ihr doch noch ein paar Tage Zeit geben. Schließlich sei doch bald Weihnachten und ihre kleine Rente würde vorne und hinten nicht reichen.

Mehr...

---
Berit Heller zeigt: In solchen Gläsern und Dosen können die Kunden dann die Waren mitnehmen.

Einkaufen ohne Verpackungen

Ein Supermarkt in Berlin hat es vorgemacht. Im "original unverpackt" in Kreuzberg wird auf alle Einwegverpackungen verzichtet. Die Neustädterin Berit Heller möchte ein ähnliches Konzept jetzt hier im Viertel umsetzen und hat für die Finanzierung eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen und bis heute schon mehr als 4.600 Euro eingesammelt.

Mehr...

---
14-12-22 Zaffaran1

Mehr als nur "Salz" und "Pfeffer"


Geschichte aus Tausendundeine Nacht

Martin-Luther Straße: eine märchenhafte Reise beginnt. Als meine Hand sich der Türklinke nähert, sind meine Augen bereits hocherfreut: Ein angenehmes Schummerlicht heißt mich hinter der Glasscheibe willkommen. Selbstbewussten Schrittes betrete ich das Gewürzatelier „Zaffaran“, mein Geruchssinn beginnt ausgelassen zu tanzen. Ein sanfter Duftcocktail bahnt sich zärtlich in mein Inneres, dort sorgt er für tiefe Entspannung. Einige Sekunden lang genieße ich einen Trance-ähnlichen Zustand, bevor mich der liebevoll gedeckte Tisch zu meiner Rechten ins "Hier und Jetzt“ zurückbefördert. Leidenschaftlich rauben lodernde Kerzenflammen die Unschuld der klaren Flüssigkeit in den benachbarten Karaffen. Nun auch die Ohren gespitzt, kann ich das (scheinbar) stille Wasser flüstern hören. Es erzählt Geschichten aus Tausendundeine Nacht, Geschichten, mit "Salz" und "Pfeffer" in den Hauptrollen.

Mehr...

---
NoPegida-Demo am 15. Dezember

Nazifrei-Demo ab 17 Uhr Bahnhof Neustadt

Das Bündnis Dresden Nazifrei ruft heute zur Demonstration für eine weltoffene, menschenfreundliche Stadtgesellschaft auf. Start mit Auftaktkundgebung ist um 17 Uhr vor dem Bahnhof Neustadt.

Mehr...

---
Erneuter Casino-Raub mit Pistole

Erneuter Casino-Raub mit Pistole

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, ist gestern Nachmittag erneut eine Spielothek überfallen worden. Kurz vor 18 Uhr betrat ein Mann das Automaten-Casino "Spielball" in der Hechtstraße 16. Er zog eine Pistole, bedrohte und schlug die Mitarbeiterin und forderte Bargeld.

Mehr...