Neustadt-Geflüster - die Woche

---

Alle Meldungen der Woche im Überlick!

Timäus- und Jordanstraße

Timäus- und Jordanstraße

Zart schmelzend, süß und hellbraun - und wer hat's erfunden? Die Dresdner! Schließlich haben die Schweizer schon die Salbeibonbons. Eeeendlich wurde im Jahr 2011 das Gerangel um die Erfindung der Milchschokolade wissenschaftlich fundiert beigelegt. Es waren die königlich-sächsischen Hoflieferanten Gottfried Jordan und August Friedrich Timäus, die den Gold-Esel molken und im Hof der Alaunstraße 71 mit Dampf und Gloria süße Täfelchen und Zichorienkaffee produzierten. Hach, da atmet der Dresdner auf. Christstollen - check. Filtertüte - check. Milchschokolade - check. Mundwasser - check. Porzellan - Moment! Jetzt sitzt in der weißen Timäus-Villa die Dresdner Praxis für Angewandte Psychologie. Man kann eben nicht alle Probleme mit Schokolade lösen. In memoriam an die Fabrikanten tragen die zwei parallel verlaufenden Querstraßen der oberen Alaunstraße ihre Namen.

Mehr...

---
Low Roar im Thalia

Low Roar im Thalia

Am kommenden Montag spielen Low Roar im Thalia. Low Roar, das sind Ryan Karazija, Leifur Björnsson und Logi Guðmundsson aus Reykjavik​. Dem herausragenden Trio gelingt ein berührender, infektiöser Ambient Folk zwischen einsamer Melancholie und kinematographischer Weite.

Mehr...

---
Grafik: Walter Battisti

Vernissage im Sonnenhof

Heute Abend um 19 Uhr wird im Sonnenhof eine Ausstellung mit Kunst und Fotos eröffnet. Dafür hat die kasachische Künstlerin Alwina Heinz die Räume der ehemaligen Schnatterkanne neben der Abutheke wiederbelebt.

Mehr...

---
"13" und "6" können bald übers neue Gleis fahren.

Bahnferien auf der Albertbrücke

Das erste Gleis auf der Albertbrücke ist fertig. Die wird zurzeit saniert und nun ist das stromaufwärts gelegene Gleis fertig gestellt. In der kommenden Woche wird es ans Schienennetz angebunden. Zu diesem Zwecke müssen die Bahnen umgeleitet werden.

Mehr...

---
Johanna macht Sommerpause

Johanna macht Sommerpause

Nachdem es nun den ganzen August noch nicht geregnet hat und sich auch die Prießnitz schon in die Heide zurück zieht, macht nun auch die Fähre "Johanna" Pause. Heute Morgen haben die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) festgestellt, es ist nicht mehr genug Wasser in der Elbe, um sicher queren zu können.

Mehr...

---
Arbeitsanstalt wird wiedereröffnet

Arbeitsanstalt wird wiedereröffnet

Wenn das kein Grund ist mal wieder laut "Ornö" zu rufen. Das seit einigen Jahren als Biennale stattfindende gleichnamige Kunstfestival zieht im September in die ehemalige Arbeitsanstalt an der Königsbrücker Straße. Mehr als 200 Künstler werden den extrem heruntergekommenen Räumen neues Leben einhauchen.

Mehr...

---
In den Neustadt-Kinos ab 13. August

In den Neustadt-Kinos ab 13. August

Schauburg: "Coconut Hero" - Mike ist 16 und lebt in einer Holzfällerstadt tief in den kanadischen Wäldern. Eines Tages inseriert er seine eigene Traueranzeige und schießt sich in den Kopf. Er erwacht am nächsten Tag im Krankenhaus. Dort entdecken die Ärzte einen tödlichen Tumor in seinem Kopf. Alles ändert sich, als er der verrückt-bezaubernden Miranda begegnet… Eine wunderbare Coming-Of-Age-Komödie mit ebenso traurigen, berührenden wie amüsanten Szenen. Weitere Infos

Die anderen Filme der Woche:

Mehr...

---
Den Sommer über bleibt es auf jeden Fall zu: Flowerpower unterm Bahnhof.

Nix mehr mit Oldie-Musik

Seit Mitte Juli ist das erst im April eröffnete Flowerpower unterm Bahnhof Neustadt dicht. Heute teilte Geschäftsführer Günter Lemke mit, dass das Konzept mit Rock- und Oldie-Musik beerdigt wird. Wörtlich heißt es in einer Pressemitteilung: "Nach kurzer Testphase und einem Super-Sommer sind wir nun zu der Entscheidung gekommen, das Konzept den Gastgewohnheiten der Dresdner anzupassen."

Mehr...

---
Prießnitz zieht sich weiter zurück

Prießnitz zieht sich weiter zurück

Mit jedem weiteren niederschlagsfreien Tag verzieht sich die Prießnitz immer weiter in die Heide, heute konnte man den Bach noch am Anfang der Prießnitzgrundweges entdecken. Dort versickert der Rest des Baches im sandigen Gelände. Fische und andere Bachbewohner haben sich schon längst weiter bachaufwärts zurück gezogen. Unterdessen hat das Umweltamt darum gebeten, den Dresdner Gewässern nicht noch zusätzlich mit Pumpen oder Stauvorrichtungen Wasser zu entziehen.

Mehr...

---
Saufen für'n guten Zweck

Saufen für'n guten Zweck

Die Quartiermeister sind angetreten, dem Bier-Genuss einen Sinn zu geben. Die Idee wurde vor etwa vier Jahren in Berlin geboren, das kann man am Untertitel "Bier für den Kiez" noch gut erkennen. Das Kurzkonzept: die Quartiermeister vermarkten das Bier einer kleinen Brauerei und stecken den Gewinn in soziale Projekte.

Mehr...

---
Luise Koenitz und Bettine Zabel vor ihrem Sprout

Lasst die Sprossen sprießen

Anfang September wird auf der Rothenburger Straße ein neues Restaurant eröffnen: "Sprout". Stolz zeigen die beiden Inhaberinnen die Räume und erzählen von ihren Plänen, noch muss eine Menge gebaut werden.

Mehr...

---
Akifra sammelt Spielzeug für Flüchtlinge

Akifra sammelt Spielzeug für Flüchtlinge

Der Verein Akifra sammelt Spielzeug, vor allem zum draußen spielen, für die rund 150 Kinder, die in dem Flüchtlingscamp an der Bremer Straße untergebracht sind. Wie Melanie Feuerbach vom Verein mitteilt, werden vor allem Kinderfahrräder gesucht, aber auch Laufräder für kleinere Kinder.

Mehr...

---
Radfahrer angefahren - Zeugen gesucht

Radfahrer angefahren - Zeugen gesucht

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, ist am Sonnabend morgen, um 8.44 Uhr, ein Radfahrer von einem Auto angefahren worden. Der Radfahrer stürzte, der Autofahrer fuhr einfach weiter.

Mehr...

---
ausgetrocknet - Prießnitz-Bett in Höhe des Kraszewski-Museums

Prießnitz ausgetrocknet

Die Prießnitz hat sich verkrümelt, etwa ab dem Kraszewski-Museum, gleich nach dem Tunnel ist noch eine kleine Pfütze, dann bis zur Elbmündung nur noch leeres Bachbett.

Mehr...

---
Im Café International

Im Café International

Ich stoße die Tür auf, schiebe mein Rad in den Hinterhof und bin mittendrin im Getümmel. Ein paar Leute sitzen im Hof, Kinder rennen herum. Ein kleiner Wicht stößt mich zur Seite, ein zweiter setzt ihm nach. Jemand begrüßt mich, dann stehe ich im Haus, an der Bar, ein Kaffee wird mir gereicht und ich werde Ali vorgestellt und Hamid und Kerstin.

Mehr...

Die besten Geschichten des Neustadt-Geflüsters, gebannt auf 98 spannende Buchseiten. Hier bestellen oder Händlerliste ansehen!