Neustadt-Geflüster - die Woche

---

Alle Meldungen der Woche im Überlick!

Eli-Spaß und Brunnennass: der Sarrasanibrunnen

Der Carolaplatz

Wie heißt eine sächsische Königin ohne ihren Titel? Korrekt! Carola, genau wie der Platz an der gleichnamigen Brücke. Der Name "Königin-Carola-Platz" wurde in der Weimarer Republik aus symbolischen Gründen um ihren Königstitel gekürzt. Albert und Carola, damals Herrscherpaar, heute Verkehrsknotenpunkte, sind durch regen Verkehr miteinander verbunden und werden täglich von zahlreichen Bahnen überrollt. Die Albertstraße ist, ausgehend vom Neustädter Albertplatz, die Startrampe hinüber zum Campus, auf der sich verquollene Studenten in gestresste Studierende verwandeln; die Carolabrücke der Take-off, der morgens (oder mittags) einen Postkartenblick über die Silhouette der Altstadt bietet. Ein optischer Höhepunkt, bevor es im Sinkflug in die Lernkeller der SLUB geht.

Mehr...

---
Spielmanns-Umzug durch die Neustadt, organisiert und gefördert von Eck-Stein-Chef Ferenc Weidel.

Trödeln, Musik und drei Paraden

Da kommt morgen ganz schön was auf uns zu. Ab 12 Uhr verwandelt sich die halbe Neustadt wieder in eine Trödelmeile. Kurz davor ist mit jeder Menge schräg oder in zweiter Reihe abgestellten Kombis mit offenen Heckklappen zu rechnen. Ungefähr zur gleichen Zeit startet die erste Parade am Alaunplatz.

Mehr...

---
Sterne gegen Umweltverschmutzung - die Waldorfschülerinnen Julia und Gudrun

Alaunplatz-Saison eröffnet

Mit einem kleinen Fest, drei kurzen Ansprachen, einem interkulturellen Buffet und bemalten Mülltonnen wurde gestern der Alaunplatz von Amts wegen eröffnet.

Mehr...

---
Theater unterm Dach

Theater unterm Dach

Heute Abend beginnt die Theatersaison in der St.-Pauli-Ruine im Hecht-Viertel. Zum Auftakt hat die Crew um Intendant Jörg Berger am Dienstag das Programm vorgestellt. In diesem Jahr wird es zwei Premieren geben, dazu erfolgreiche Stücke aus den Vorjahren und ein paar spektakuläre Gastauftritte musikalischer Art - kurz ein "Sommer für Helden". Diesen Titel haben sich die Ruinen-Spieler selbst gegeben.

Mehr...

---
In den Neustadt-Kinos ab 30. April

In den Neustadt-Kinos ab 30. April

Nur ein Neustart diese Woche und der läuft in der Schauburg: "Eden" Ein bewegender Trip durch das pulsierende Paris der frühen 90er. Für Pauls Freunde von Daft Punk folgen schillernde Jahre im flüchtigen Nachtleben. Paul lebt seinen Traum gegen alle Widerstände, doch verliert er sich dabei immer mehr in den Tiefen dieser Parallelwelt. Hingehpflicht für Freunde der elektronischen Tanzmusik Weitere Infos

Die anderen Filme der Woche:

Mehr...

---
Hauptstraße: Neustädter Frühling

Hauptstraße: Neustädter Frühling

Rund um den Goldenen Reiter wird vom 1. bis zum 3. Mai nach dem Motto "Hauptsache Hauptstraße" mit einem Frühlingsfest wieder die Freiluft-Saison eingeläutet. Zahlreiche Künstler, Schausteller, Gastronomen und Händler begrüßen die Besucher und wollen für unterhaltsame Stunden sorgen. Und sogar das Wetter wird wohl mitspielen.

Mehr...

---
Organisert den "Better be dead circus" Philipp Thiel

Kloppen und Rocken

Am kommenden Donnerstag wird es in der Reithalle im Industriegelände eine Weltpremiere geben. Im eigens dafür gegründeten "Better be dead circus" werden hartgesottene Rockmusiker auf elegante Prügelburschen treffen. Das ganze Spektakel beginnt um 21 Uhr und das Neustadtgeflüster verlost Freikarten.

Mehr...

---
Ausbau der Albertbrücke und Überraschung

Ausbau der Albertbrücke und Überraschung

Der Baubügermeister Jörn Marx und sein Straßenbauamtsleiter, Reinhard Koettnitz, hatte heute mal wieder zum Albertbrückentreff eingeladen, um über den Baufortschritt zu berichten. Irgendwie ist in den Umbau der Brücke eine Verzögerung reingerutscht. Denn die Straßenbahn, die eigentlich schon am 28. Juni auf dem neuen Gleis auf der Oberstromseite fahren sollte, darf das nun erst ab 24. August. Und für Autofahrer bleibt die Brücke in Richtung Neustadt noch länger gesperrt.

Mehr...

---
Kunst in der dritten Generation

Kunst in der dritten Generation

Herrliches Frühlingslicht bricht durch die Fenster, von draußen höre ich Vogelgezwitscher. Drinnen sehe ich prächtige Bilder von Klaus Dennhardt. Mitten im preußischen Viertel, ruhig an der Nordstraße gelegen, residiert die Kunstausstellung Kühl - eine Verkaufsgalerie mit 91 Jahren Tradition. Sophia-Therese Schmidt-Kühl, Galeristin in dritter Generation, führt mich herum. Mit schlafwandlerischer Sicherheit zeigt sie mir die Räume, die Bilder und die Skulpturen. Erklärt mir Stil und Technik und berichtet von der bewegten Geschichte der Galerie.

Mehr...

---
Erdbeben-Hilfe

Erdbeben-Hilfe

Manchmal machen die internationalen Schlagzeilen keinen Bogen um die Neustadt. Angesichts der Ereignisse in Nepal möchte ich heute eine Empfehlung geben. Wenn ihr spenden wollt, wählt arche noVa, die Dresdner Initiative für Menschen in Not. In ihrem aktuellen Newsletter heißt es heute unter anderem:

"Unser Projektingenieur Friedrich Machein erreicht in wenigen Stunden das Katastrophengebiet. Er wird in Abstimmung mit anderen humanitären Helfern, den lokalen Behörden und den UN den genauen Hilfsbedarf und einen guten Einsatzstandort für arche noVa ermitteln. Schon morgen folgt ihm Diplom-Ingenieur Konrad Menzel aus unserem Logistikteam. Er bringt zwei kompakte Aufbereitungsanlagen mit, die jeweils bis zu 500 Liter Wasser pro Stunde filtern können. Weitere Kollegen sind in Alarmbereitschaft. Dazu zählen sowohl Techniker, die als Freiwillige von Dresden aus in den Einsatz gehen können, als auch arche noVa-Mitarbeiter aus unseren Projekten in Pakistan und den Philippinen.

Mehr...

---
Dagobert im Alten Wettbüro

Dagobert im Alten Wettbüro

Auf seiner Afrika Tour 2015 macht der weltberühmte Schnulzensänger Dagobert morgen Station im Alten Wettbüro auf der Antonstraße. Der Schweizer knüpft dort an, wo Andreas Dorau schon längst aufgehört hat und vermischt seine mit Hitpotenzial ausgestatteten Liedchen mit einem feinen Schwiizerdütsch.

Mehr...

---
Eindrücke vom 8. Trödelmarkt im Frühjahr

Am Sonnabend: Trödelmarkt

Wie der veranstaltende Gewerbe- und Kulturverein Dresden Neustadt (GUKV) mitteilt, ist der 10. Dresdner Haus- und Hoftrödelmarkt komplett ausgebucht. Rund 250 Trödler haben sich angemeldet.

Mehr...

---
Yacht auf der Louisenstraße

Yacht und Porsche

Dem Neustädter wird es auch nicht leicht gemacht. Kaum hat er sich an die auf der Louisenstraße abgestellte Yacht gewöhnt, muss er sich schon mit dem nächsten Statussymbol der neureichen Anwohner auseinandersetzen.

Mehr...

Die besten Geschichten des Neustadt-Geflüsters, gebannt auf 98 spannende Buchseiten. Hier bestellen oder Händlerliste ansehen!