Neustadt-Geflüster - die Woche

Neustadt-Geflüster vor 15 Jahren: 

Von roten Nasen und Narrenkappen

Dresden ist ja bekanntlich keine Faschingshochburg, doch in mancher Kneipe versteckt sich das lustige Helau und wer erinnert sich nicht gern an die beliebte Kneipe "Trio" auf der Königsbrücker Straße mehr...

Mit dem Klapprad über den Alaunplatz

Neustädter will Oberbürgermeister werden

Rumpelkopf will sich zum Oberbürgermeister wählen lassen. Der 30-jährige S. Fink, den Vornamen möchte er noch geheim halten, tritt für die Bürgerinitiative "keebierda" an. Die politische Organisation mit Tendenz zur Satire versteht sich als direkte Antwort auf die islamkritische Vereinigung "pegida" und nimmt deren Äußerungen unter die polit-satirische Lupe.

Mehr...

---
Kral und Kral in der Blauen Fabrik

Wenn der Vater mit dem Sohne

Tipp für ganz Kurzentschlossene: In der Blauen Fabrik wird heute Abend die Ausstellung "Berührungen" eröffnet. Es stellen aus, der Neustadt-Fotograf und Zeichner Michael Kral und sein Sohn und Holzbildhauer Johann Kral.

Mehr...

---
Fat-Fenders-Chef Dennis Bartetzko - Foto: Mandy Ettelt

DJ und Plattenverkäufer

Dennis Bartetzko ist einer der beiden Inhaber des Plattenladens Fat Fenders auf der Böhmischen Straße, nebenbei hat er sich in der Szene als DJ DNZ einen Namen gemacht.

Für das Dresdner Plattenlabel Uncanny Valley hat er einen eigenen Musikmix aufgelegt. Philipp Demankowski vom Plattenlabel hat ihn dazu interviewt - ein Gastbeitrag.

Mehr...

---
Verkehrsbetriebe reparieren am Albertplatz

Verkehrsbetriebe reparieren am Albertplatz

Aufgrund von Gleisreparaturen gibt es von heute bis Sonntag verschiedene Baustellen, die zu Umleitungen des Straßenbahn- und Autoverkehrs führen. Arbeiten auf der Kreuzung Albertplatz werden am Sonntag für Verkehrseinschränkungen sorgen.

Mehr...

---
Eine Königin für die Alaunstraße

Eine Königin für die Alaunstraße

Seit Montag empfängt die "Königin" auf der Alaunstraße ihre Besucher. In der Nummer 41, einst wurden hier bequeme Schuhe verkauft, haben Bin Gameel und sein Team ein knappes Jahr lang gründlich umgebaut: orientalische Leuchter, ein riesiger Tresen, schwere Vorhänge und aufwändige Wandreliefs. Bin Gameel, der von allen nur kurz Ben genannt wird, begrüßt mich und führt mich herum. Der Name des Cafés ist ein Verweis auf die "Königin von Saba" - eine biblischen Figur, die vor 3000 Jahren zum Hof des König Salomo in Jerusalem gereist sein soll.

Mehr...

---
In den Neustadt-Kinos ab 5. März

In den Neustadt-Kinos ab 5. März

Thalia: "Pepe Mujica- der Präsident" - Ein liebevolles filmisches Denkmal für den „ärmsten Präsidenten der Welt“, der für fünf Jahren Uruguay regierte und für internationale Aufmerksamkeit sorgte. Als neuer Präsident erlaubte er, Marihuana zu rauchen und homosexuellen Paaren zu heiraten. Der Film über Pepe Mujica und seine Lebensgefährtin Lucia Topolansky handelt von ihrem Leben, vom gemeinsamen Kampf gegen die frühere Militärdiktatur, von ihrem Weg aus dem Widerstand in die offizielle Politik bis zum heutigen Präsidentenpaar, das immer noch einen kleinen Bauernhof bewirtschaftet. Weitere Infos

Die anderen Filme der Woche:

Mehr...

---
Denn Zettel hat der Fotograf sicherheitshalber wieder entfernt.

Pegida-Anhänger drohen Fotografen

Zig Anrufe mit unbekannter Nummer. Unflätige Beschimpfungen per SMS, auf Facebook und konkrete Drohungen per E-Mail und am Telefon - das ist das Ergebnis eines kleinen Zettels, den der Fotograf Andreas Hilger in seinen Laden auf der Bautzner Straße gehängt hat. Seine Botschaft: Anhänger, Sympathisanten und Versteher der Pegida-Bewegung sind bei ihm nicht erwünscht.

Mehr...

---
Freiraum Elbtal nach dem Bulldozerbesuch

Landesdirektion widerspricht Stadtrat

Die Stadtratsentscheidung zum Marina-Garden-Projekt an der Leipziger Straße ist ungültig. Das gab die Landesdirektion Dresden (LDS) gestern bekannt. Damit hat die Projektleiterin Regine Töberich, die auf dem Gelände gern Wohnungen errichten möchte, vorerst Recht behalten. Sie hatte im Februar auf Nachfrage erklärt, dass der Beschluss ihrer Ansicht nach rechtswidrige Elemente enthalte.

Mehr...

---
Lazy Boys - Foto: PR

Country und Rock'n'Roll im Rosis

Am kommenden Sonnabend spielt die wohl legendärste Dresdner Country-Combo in Rosis Amüsierlokal auf. Vier Männer, wie in Stahl gemeißelt, spielen Musik aus dem vergangenen Jahrhundert und doch brandheiß und aktuell. Die Haus- und Hofkapelle des "Blue Note" gibt sich im 18. Jahr ihres Bestehens die Ehre im Amüsierlokal an der Grenze zum Hechtviertel. Unterstützt werden sie an dem Abend vom Texaner Johnny Fallstaff. Also - Cowboy-Hüte raus, Stiefel an und gebt euerm Gaul die Sporen.

Mehr...

---
72-Stunden-Performance mit Iris Schmitt und Nils Schumacher im Hole of Fame

Ruhmesloch wird zur Fabrik

Ab heute Nacht, Punkt 0 Uhr wird die Galerie "Hole of Fame" auf der Königsbrücker Straße in eine "Fabrik" verwandelt. Das Künstlerduo EX+ aus Hannover will damit ein Statement zur Soziologie der Arbeit und Kritik an den Ausbeutungssystemen in einer von psychosozialem Druck geprägten Gesellschaft vortragen.

Mehr...

---
Mitten am Tag im Bett liegen - auf der Alaunstraße kein Problem.

Was macht das Bett im Straßenverkehr?

Autos hupen, Bremsen kreischen, Passanten schütteln verwundert den Kopf. Wer hat denn das Bett auf die Alaunstraße gestellt? Und warum sitzen da zwei Leute mit Sack und Pack und Kuscheltier drin?

Mehr...

---
Yoga-Studio statt Cruising-Room

Yoga an der Förstereistraße

In die Räume an der Jordan-/Ecke Förstereistraße zieht neues Leben ein. Bis vor einer kleinen Weile war hier der Gay-Club Duplexx beheimatet. Dann standen die Räume eine Weile leer.

Mehr...

---
Das Schild ist noch da - die Union Druckerei ist umgezogen.

Union-Druckerei ausgezogen

In den vergangenen Wochen ist die Union-Druckerei von der Prießnitzstraße ausgezogen. Seit 1953 hatte die Druckerei hier ihren Sitz. Gedruckt wird nun im Industriegelände auf der Hermann-Mende-Straße. Die Anwohner werden sich freuen, dass der Papierlaster nun die enge Prießnitzstraße nicht mehr vollstellt. Andererseits ist es ein weiterer Schritt in Richtung Deindustrialisierung des Viertels.

Mehr...

---
Alte Feuerwache - nur symbolisch eröffnet

Alte Feuerwache - nur symbolisch eröffnet

Heute Vormittag, um 11 Uhr, haben die Aktivisten des Projektes "Feuerwache Neun" das neue Kreativ-Zentrum auf der Katharinenstraße symbolisch eröffnet, mit einer öffentlichen Projektsitzung vor dem Haus. Denn hinein kann noch niemand. Die alte Feuerwache steht noch genauso leer wie eh und je. Mit der Aktion wollen die Aktivisten um Mirko Sennewald (FDP- und Kulturaktivist) und Stefan Schulz (Downtown-Chef und BRN-Schwafler) darauf aufmerksam machen, dass seit dem Stadtratsbeschluss vor knapp einem Jahr noch nicht so viel passiert ist.

Mehr...

---
Nachwuchsschriftsteller Moritz Schade am Alaunplatz.

Moritz und das Neustadt-Buch

Gerade mal 20 Jahre alt ist Moritz Schade und hat schon sein erstes Buch geschrieben. Seit fünf Jahren zieht der Radeburger mit der Kamera und Zettel und Stift durch die Neustadt und trifft ihre Bewohner. All diese Eindrücke hat er jetzt in einem Buch zusammengefasst: "Lebensart – Momentaufnahme eines Dresdner Stadtteils" - damit es erscheinen kann, sammelt er jetzt Geld.

Mehr...

---
Polizei schnappt beschwipsten Schmierfinken

Polizei schnappt beschwipsten Schmierfinken

Wie die Polizei heute meldet, konnte sich am späten Freitag Nachmittag am Bischofsplatz einen 30-Jährigen auf frischer Tat stellen. Der Mann hatte Grundstücksmauern, Hauswände und zwölf Autos mit schwarzer und roter Farbe besprüht.

Mehr...