Neustadt-Geflüster - die Woche

Förstereistraße im Pfützenspiegel

Die Förstereistraße

In grober Anlehnung an das Alphabet stellen wir die Straßen und Plätze der Neustadt vor. Ihrem Namen nach sollte die Förstereistraße einen soliden, bodenständigen Eindruck machen. Tatsächlich ist bei einem Bummel über die Verbindung zwischen Louisenstraße und Bischofsweg nichts Verdächtiges zu entdecken. Ein Eckspäti an der Jordanstraße, ein Koreanisches Restaurant, niedrige Fenster von Architekturbüros, ein Buchladen, zahlreiche Mietshäuser, die auf der Liste der Kulturdenkmäler stehen - doch hinter der Fassade verbergen sich Details, die unter die Haut gehen.

Mehr...

---
Wie gewonnen, so zerronnen

Wie gewonnen, so zerronnen

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, wurde heute Morgen kurz nach Mitternacht ein 67-Jähriger in dem Döner-Imbiss am Albertplatz überfallen. Der Mann hatte erst an einem Geldspielautomaten ordentlich abkassiert und rund 120 Euro gewonnen.

Mehr...

---
Dem Speck-Gürtel an den Kragen – Fit für 2015

Dem Speck-Gürtel an den Kragen – Fit für 2015

Vorbei die Zeit der großen Schlemmerei – jetzt wird wieder abgespeckt. Die Personal Fitness Trainerin Claudia Seidel weiß, wie es geht. "Letztlich führt nur ein Weg zum Ziel. Wir müssen weniger Kalorien zu uns nehmen, als wir verbrennen." Doch da fangen die Probleme eigentlich erst an.

Mehr...

---
Bild aus der Ausstellung - Foto: Treberhilfe

Treberhilfe auf Winterreise

Seit Jahren organisiert die Treberhilfe Dresden Konzerte und macht dabei auf die besondern Lebenslagen von Kindern, Jugendlichen und (jungen) Erwachsenen in unserer Gesellschaft aufmerksam. "Ich habe im Wald geschlafen. Unter Brücken. Im Park. Punks sagten mir, wo ich was kriege. Sonst sagte mir keiner was. Den Schlafsack bekam ich. Ich erlaube meinem Körper nicht, krank zu sein. Das war‘s schon. Mehr gibt es nicht zu berichten." So heißt es in der Veranstaltungsankündigung zur Winterreise.

Mehr...

---
Neu im Kino ab 22. Januar

Neu im Kino ab 22. Januar

Schauburg: "Wir sind jung. Wir sind stark." - In einer öden Wohnsiedlung hängen Jugendlichen herum und wissen nichts mit sich anzufangen. Tagsüber gelangweilt, harren sie der Nächte, um gegen Polizei und Ausländer zu randalieren. Burhan Qurbani inszeniert die Geschichte, die am 24. August 1992 in Rostock-Lichtenhagen eskalierte. Weitere Infos

Die anderen Filme der Woche:

Mehr...

---
Skateboarder im Tunnel unter der Großen Meißner Straße

Stadtrat: Fußgängertunnel wird verfüllt

Der Fußgängertunnel am Neustädter Markt wird zugeschüttet. Mit den Stimmen von Grünen, CDU und AfD hat der Stadtrat heute dem Grünen-Antrag zugestimmt. Es ist das erste größere Thema, bei dem die rot-grün-rote-orange Mehrheit im Stadtrat nicht einheitlich abgestimmt hat. Der Tunnel war nicht Gegenstand der Kooperationsvereinbarung. Die SPD wollte mit einem Änderungsantrag eine Sanierung des Tunnels erreichen. Dafür stimmten am Ende SPD, Linke, FDP und fraktionslose Stadträte, waren aber in der Unterzahl.

Mehr...

---
Schild im Eimer

Schild im Eimer

Ich weiß nicht, was die Straßenverkehrsbehörde dazu sagt, aber meines Erachtens ist dieses Verkehrsschild hier im Mülleimer.

Mehr...

---
Heute wurde die Bautafel aufgestellt.

199 Studentenwohnungen

Hinterm Pferdekopfbrunnen an der Bautzner Straße wird seit Ende vergangenem Jahres gebaut. Heute wurde die Bautafel aufgestellt - hier sollen 199 Studentenappartements, eine Tiefgarage, Läden und Gastronomie entstehen.

Mehr...

---
Ausstellungseröffnung im Kunstgehæuse

Ausstellungseröffnung im Kunstgehæuse

Am kommenden Donnerstag wird in der winzigen Galerie Kunstgehæuse auf der Prießnitzstraße eine Ausstellung mit Monotypien und Zeichnungen der Künstlerin Bärbel Voigt eröffnet.

Mehr...

---
Die Wiese liegt brach.

Lustgarten darf nicht auf Russensportplatz

Es wird eng für die BRN. In diesem Jahr feiert die Republik Jubiläum - vor einem Vierteljahrhundert wurde sie ausgerufen. Doch die Bedingungen zum Feiern sind eng wie nie. Nach und nach wurden alle Freiplätze innerhalb des Festgebietes zu gebaut. Die letzte große Oase, der Lustgarten zwischen Böhmischer und Bautzner Straße, er muss Neubauten weichen. Doch die Organisatoren hatten eine Idee.

Mehr...

---
Ortsbeirat: Mehr Flüchtlinge in die Neustadt

Ortsbeirat: Mehr Flüchtlinge in die Neustadt

Paukenschlag in der Ortsbeiratssitzung gestern Abend. Mit großer Mehrheit haben die Ortsbeiräte eine Anfrage an die Oberbürgermeisterin verfasst, in der sie den Wunsch zum Ausdruck bringen, im Ortsamtsbereich mehr Flüchtlinge als bisher aufzunehmen.

In der Anfrage der Grünen wird die Stadtverwaltung aufgefordert, weitere dezentrale und zentrale Unterkunftsmöglichkeiten im Ortsamtsbereich zu prüfen. Konkret geht es um die Gebäude an der Königsbrücker Straße 117. Bis zur nächsten Sitzung soll die Verwaltung dem Ortsbeirat berichten, ob eine behelfsmäßige Sanierung und Unterbringung von Flüchtlingen in den Gebäuden möglich ist.

Mehr...

---
Bombenstimmung in Dresden

Bombenstimmung in Dresden

Pegida hat es geschafft! Völlig unerwartet haben "besorgte Bürger" das "Tal der Ahnungslosen" zu einer Weltstadt aufsteigen lassen. In einem Zug mit London, Madrid und München wird es nun genannt werden, das kleine Dresden, Bärle andor Älbe. Die erste eigene Terrorwarnung! Gefeiert wird das von den Pegidariern mit Deutschlandfahnen und einem Hupkonzert. Dresden hat eine neue Stimme - mit dem Charme einer verstopften Kreuzung zur Fußball-WM.

Mehr...

---
Warnweste am Kästner-Denkmal an der Alaunstraße

Warnwesten statt Demonstrationen

Während die Polizei heute sämtliche Versammlungen und Aufzüge unter freiem Himmel aus Sicherheitsgründen untersagt hat, haben bislang Unbekannte am Wochenende nach dem Motto "Ahnen warnen" in Dresden Statuen mit Warnwesten eingekleidet. Die Warnweste war in den vergangenen Wochen zum Zeichen des Protests gegen Pegida geworden.

Mehr...

---
Vom Gehen und Bleiben im Kästner-Museum

Kästner-Museum wird renoviert

Das Erich-Kästner-Museum am Albertplatz hat von heute bis Sonnabend geschlossen. Der Grund: Es wird renoviert. Dabei handelt es sich um kleinere Reparaturen und Vorbereitungen auf das 15-jährige Jubiläum, das ab dem 23. Februar mit einer Festival-Woche gefeiert wird.

Mehr...

---
Demo-Verbot für ganz Dresden

Demo-Verbot für ganz Dresden

Mit einer Allgemeinverfügung hat die Polizeidirektion für morgen, Montag, 19. Januar, von 0 bis 24 Uhr alle öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel und Aufzüge innerhalb der Ortsgrenzen der Landeshauptstadt Dresden untersagt.

Mehr...