Porno-Lesung im Stilbruch

Das könnte schlüpfrig werden. Morgen werden im Stilbruch (ehemals Oscar, Böhmische Straße 30) zwölf Dresdner Studenten transkribierte Dialoge der 90er Jahre Schmuddelpornoserie „Familie Immerscharf“ vortragen.

Im Ankündigungstext der Veranstalter heißt es dazu: „… wohl schlechtesten Schmuddelfilms der frühen 90er, dem Kult-Porno, der achtteiligen Saga ‚Familie Immerscharf‘ … “ Die Studenten und Studentinnen wollen diese extatische Erfahrung einem breiten Publikum ermöglichen und gleichzeitig auf Bilder verzichten. Deshalb haben sie den Text wortwörtlich niedergeschrieben. Ob bei der Niederschrift nur der Ton gehört wurde oder ob die jungen Menschen auch die abscheulichen Bilder mitansehen mussten, lassen die Veranstalter im Dunkeln.

linie
linie