Film und Diskussion in der Genossenschaft

Hinterhof in der Neustadt 1991

Hinterhof in der Neustadt 1991 - Anklicken zum Vergrößern

Morgen wird in der Genossenschaft auf der Prießnitzstraße der Dokumentarfilm „Dresdner Interregnum 1991“ gezeigt. Anschließend gibt es eine Diskussionsrunde mit dem Geografen, Nahverkehrsexperten und SPD-Stadtrat Axel Bergmann über positive und negative Entwicklungen im Dresdner Stadtbild nach 1990.

Bei dem Film handelt es sich um eine Bestandsaufnahme Dresdens im Jahre 1991. Er zeigt die Zeit des Umbruchs und der Neufindung. Für Neustädter besonders sehenswert: Die dem Abriss geweihten Ruinen im Viertel. „Als ich jetzt meine Filmaufnahmen von damals wieder sah, war ich erschrocken und deprimiert. Ich hatte fast vergessen, wie und wo wir gelebt haben“, berichtet Filmemacher Werner Kohlert über seine Aufnahmen.

  • „Dresdner Interregnum 1991“
    Die Genossenschaft, Prießnitzstraße 20, 01099 Dresden, Beginn: 19 Uhr
    Der Eintritt ist kostenlos.
  • Kleine Vorschau.

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

linie