Gleisreparatur auf dem Bischofsplatz

Wie der Sprecher der Dresdner Verkehrsbetriebe, Falk Lösch, mitteilt, wird die Linie 13, von Mittwoch bis Sonnabend umgeleitet.

Der Grund sind Bauarbeiten am Straßenbahngleis am Bischofsplatz. Von Mittwoch, dem 11. Oktober 2017, 4 Uhr bis Sonnabend, den 14. Oktober 2017, 3:30 Uhr fahren die Bahnen zwischen den Stationen „Liststraße“ und „Bautzner Straße/Rothenburger Straße“ fahren die Wagen dann über die Haltestellen Bahnhof Neustadt und Albertplatz. Als Ersatz verkehren Busse „EV13“ ab Liststraße über Fritz-Reuter-Straße, Bischofsweg zum Alaunplatz und zurück. Die Haltestelle „Görlitzer Straße“ kann im Sperrzeitraum nicht bedient werden.

Die soziale Ecke muss für ein paar Tage ohne Straßenbahn auskommen - Foto: Archiv

Die soziale Ecke muss für ein paar Tage ohne ihre Straßenbahn auskommen – Foto: Archiv

Die Straßenbahngleise am Bischofsplatz stammen noch aus den frühen 1980er-Jahren und sind nach mehr als 30 Betriebsjahren verschlissen. Auf insgesamt 20 Metern Länge wird ein Schienenabschnitt ausgetauscht und eine so genannte Pumpstelle beseitigt. „Pumpstellen“ sind Gleisstücke, bei denen sich der Unterbau gelockert hat und die sich beim Überfahren durch eine Straßenbahn durchbiegen können. Für den Fahrgastbetrieb ist das nicht gefährlich. „Pumpstellen“ müssen aber wegen möglicher Folgeschäden am Gleis regelmäßig repariert werden.

Die Bauarbeiten dienen der Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit für den Straßenbahnverkehr bis zum geplanten Umbau des Bischofsplatzes durch die Stadt Dresden. Die Kosten der Reparatur betragen rund 30.000 Euro. Sie werden aus dem Budget der Dresdner Verkehrsbetriebe für die laufende Instandhaltung der Infrastruktur bestritten

Während der Bauarbeiten können Autofahrer Richtung Hansastraße an der Baustelle vorbeifahren. In Richtung Schauburg gibt es eine kleine Umleitung über die Conradstraße.

Gleisreparatur am Bischofsplatz geplant. Foto: Archiv

Gleisreparatur am Bischofsplatz geplant. Foto: Archiv

Nachtrag

Gleiserneuerer im Einsatz

Gleiserneuerer im Einsatz

linie

3 Kommentare zu “Gleisreparatur auf dem Bischofsplatz

  1. Anwohner
    9. Oktober 2017 at 19:27

    Bitte den kleinen Asphaltstreifen für Fahrradfahrer etwas größer machen(vlt. bis zum Straßenrand?!?). Danke.

  2. Insider
    10. Oktober 2017 at 03:51

    @Anwohner,

    es ist nicht vorgesehen den Asphaltstreifen
    zu erweitern. (Strassenbau) Ich werde diesen
    Vorschlag allerdings im Bundestag einbringen. :-)

    I.

  3. Stephan
    12. Oktober 2017 at 08:26

    Das Stück ist selbst für Autos eine zumutung. Ich wäre auch für eine überarbeitete version. Da muss aber erstmal jahrelang diskutiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie