Tag der offenen Tür im *sowieso*

Der Verein *sowieso* lädt zur Geburtstagsfeier ein. Susanne Seifert (Mitte) kümmert sich im Verein um die Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit. (Foto: Kristin Weinhold)

Der Verein *sowieso* lädt zur Geburtstagsfeier ein. Susanne Seifert (Mitte) kümmert sich im Verein um die Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit. (Foto: Kristin Weinhold)

Am Freitag, den 29. September feiert der Verein *sowieso*, der vor allem Beratungs- und Kreativangebote von Frauen für Frauen anbietet, seinen 27. Geburtstag. Aus diesem Anlass lädt der Verein unter dem Motto „Wir träumen *sowieso* …“ zu einem Tag der offenen Tür ein.

Theater und Musik

In den Räumlichkeiten des *sowieso* auf der Angelikastraße 1 wird es von 16 bis 22 Uhr verschiedene Themenräume geben, die zum Schauen, Hören und Ausprobieren einladen. Auch die unterschiedlichen Treff- und Beratungs­­­angebote werden vorgestellt. Susanne Seifert, im Verein für Öffentlichkeits- und Kulturarbeit zuständig, berichtet vom weiteren Programm. So startet ab 19 Uhr das Abendprogramm mit dem Stück „Täglich Urlaub“ von Yaëlle Dorison. Das Schaukastentheater Pappschattira präsentiert anschließend seine neue Produktion „Underwaterworld. Außerdem soll ein Ehrenamtscafé in diesem Rahmen seinen Anfang nehmen.

Seifert kam 2011 zum Verein. Nachdem sie die Arbeit des Vereins schon länger verfolgt hatte, freute sie sich über die damalige Vakanz im Kulturmanagement. Zum 27-jährigen Jubiläum verspricht sie auch noch Musik, Verpflegung und dem Motto folgend eine träumerische Atmosphäre. Zudem klärt sie auf: Auch wenn sich die Beratungsangebote des Vereins speziell an Frauen richten, so sind viele Kulturveranstaltungen – wie auch diese – für Menschen jeden Geschlechts geöffnet.

Beratung für Frauen in Problemlagen

Bereits seit 1990 bietet der *sowieso* e.V. Kultur, Beratung und Bildung von Frauen für Frauen an. Das Beratungsangebot umfasst verschiedene Themenfelder. So ist der Verein eine wichtige Anlaufstelle für Frauen und Mädchen, die von sexualisierter bzw. häuslicher Gewalt, Stalking, Mobbing, Essstörungen betroffen sind oder sich anderweitig psychisch belastet fühlen. Der Verein bietet für Fachkräfte auch Weiterbildungen in diesen Themenbereichen an.

Das Team des *sowieso* berät Frauen in schwierigen Situationen und bietet außerdem viele Kulturangebote an.

Das Team des *sowieso* berät Frauen in schwierigen Situationen und bietet außerdem viele Kulturangebote an.

Weitere Unterstützungsangebote des *sowieso* richten sich an Arbeitssuchende oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Frauen. Diese können sich in der Beratung Hilfe zu Themen der Erwerbslosigkeit, Bewerbung, beruflichen Orientierung sowie Entwicklung von Perspektiven zur Überwindung von Krisen holen. Seit 2016 bietet der Verein zudem Angebote für geflüchtete Frauen bzw. Migrantinnen. Dabei steht die interkulturelle Beratung im Vordergrund sowie die Unterstützung beim Umgang mit Behörden sowie bei Themen wie Gesundheit oder persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten. Zum persönlichen Austausch lädt der Babbel-Circle jeden Montag und Mittwoch ein.

Neben diesen Beratungsangeboten gibt es auch ein breites Angebot an Bildungs- und Kulturveranstaltungen. Über das ganze Jahr verteilt gibt es im *sowieso* Lesungen, Ausstellungen, Theater, Konzerte und Kurzfilmprogramme zu erleben, die meist für alle Geschlechter offen sind. Frauen können überdies aus einer Vielzahl an Workshops und Kreativ-Kursen wählen. Daneben gibt es auch Kurse zur Selbstverteidigung und Selbstbehauptung oder Entspannungsgruppen.

Tag der offenen Tür im *sowieso* e.V. am 29. September

  • *sowieso* e.V., Angelikastraße 1, 01099 Dresden
  • Programm von 16 bis 22 Uhr
  • Eintritt frei

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie