Betrunkene Radfahrer gestoppt

Polizeimeldung

Polizeimeldung

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, hat sie am frühen Sonntagmorgen zwei Radfahrer gestoppt, die offenbar reichlich über den Durst getrunken hatten.

Gegen halb zwei Uhr musste eine Streife an der Kreuzung Stauffenbergallee/Königsbrücker Straße an der roten Ampel warten. Dabei fiel ihnen im Gegenverkehr ein Radfahrer auf, der ohne Licht am Rad unterwegs war. Das auch für ihn geltende Rotlicht ignorierend, schlängelte er sich durch die wartenden Autos an der Ampel und bog in unsicherer Fahrweise schließlich auf die Stauffenbergallee ab.

Die Beamten stoppten den 27-Jährigen in Höhe der Rudolf-Leonhard-Straße. Bei der Kontrolle bemerkten sie deutlichen Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,7 Promille.

Noch tiefer in Glas geschaut hatte eine Radfahrerin. Die Frau war Beamten auf der Fritz-Reuter-Straße aufgefallen. Als sie vor der Kreuzung zur Hansastraße anhielt und abstieg, kippte sie um und landete in einem Gebüsch. Schnell war auch hier klar, dass eine erhebliche Alkoholisierung ursächlich ist. Ein Test ergab bei der 38-Jährigen einen Wert von 2,66 Promille.

Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren für beide Pedalritter die Folge.

linie
linie