Blauer Tango in der Blauen Fabrik

Trio Central: Pablo Woizinski am Klavier, Christian Gerber am Bandoneon und Tino Scholz am Kontrabass

Trio Central: Pablo Woizinski am Klavier, Christian Gerber am Bandoneon und Tino Scholz am Kontrabass

Ab Ende August wird in der Blauen Fabrik am Alten Leipziger Bahnhof das Tango-Tanzbein geschwungen, künftig jeden Donnerstag zur „Blauen Milonga“. „Eine Milonga ist ein Tanzabend für Argentinischen Tango,“ erklärt Maria Magdalena Verburg, die in Dresden und Umgebung seit 13 Jahren als Tanzlehrerin, DJ und Veranstalterin arbeitet und jetzt diese „Blaue Milonga“
organisiert.

Neben Kursen mit ihr selbst sind regelmäßig Workshops mit internationalen Gastlehrern geplant.

Am 31.August soll die erste „Blaue Milonga“ stattfinden. Maria hat zur Eröffnung eine Kapelle eingeladen. Es spielt das „Trio Central“, drei Musiker aus Buenos Aires und Berlin – Pablo Woizinski am Klavier, Christian Gerber am Bandoneon und Tino Scholz am Kontrabass. Los geht es um 21 Uhr.

Für Neugierige gibt es vorher von 19 bis 20 Uhr eine kostenlose Anfängerstunde.

Blaue Milonga

  • Ab 31. August jeden Donnerstag in der „Blauen Fabrik“, Eisenbahnstraße 1, 01097 Dresden, weitere Informationen: www.tangomagdalena.de
linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie