Neustadt-Kinotipps ab 13. Juli

Die Schauburg wird zurzeit saniert. Daher aktuell nur Kinotipps fürs Thalia und die Filmnächte.

Thalia: „Song to Song“

neustadt-kinotipps-ab-8-juni: Song to Song

„Song to Song“

Abseits des Rampenlichts der Musikszene von Austin spielen sich zwei ineinander übergehende und miteinander verwobene Dreiecksgeschichten ab: Die Protagonisten lassen sich zwischen Liebe, Betrug und Sinnlichkeit treiben. Achtung an die Damen – Ryan Gosling spielt mit. Im Original mit Untertiteln.
Weitere Infos

Thalia: „Jahrhundertfrauen“

neustadt-kinotipps-ab-15-juni: Jahrhundertfrauen

„Jahrhundertfrauen“

Kalifornien, Ende der 70er Jahre – eine wilde, inspirierende Zeit, Freiheit liegt in der Luft. Dorothea Fields, eine energische und selbstbewusste Frau Mitte 50, erzieht ihren Sohn Jamie ohne den Vater, holt sich aber Unterstützung von zwei jungen Frauen. So verschieden sie sind, alle vier stehen füreinander ein – und es gelingt ihnen eine Bindung für das ganze Leben zu schaffen.
Weitere Infos

Filmnächte-Donnerstag: „Paula: Mein Leben soll ein Fest sein“

Kino ab 12. Juli: Paula: Mein Leben soll ein Fest sein

„Paula: Mein Leben soll ein Fest sein“

Sie hat den deutschen Expressionismus geprägt wie kaum eine andere – Paula Modersohn-Becker. Christian Schwochow beschreibt die faszinierende Geschichte dieser hoch begabten Künstlerin und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Das Filmteam ist anwesend. (13. Juli, 21.30 Uhr – Achtung Freikarten)
Weitere Infos

Filmnächte-Sonnabend: „Die Schöne und das Biest“

Kino ab 12. Juli: Die Schöne und das Biest

„Paula: Die Schöne und das Biest“

Hermine hat den Rothaarigen vergessen und sich ein Ungeheuer gesucht. Die Geschichte sollte hinlänglich bekannt sein. (15. Juli, 21.30 Uhr – Achtung Freikarten)
Weitere Infos

Filmnächte-Sonntag: „Arrival“

neustadt-kinotipps-ab-13-juli: Arrival

„Arrival“

Zwölf mysteriöse Raumschiffe landen zeitgleich in unterschiedlichen Regionen der Welt. Ihre Besatzung und deren Intention – ein Rätsel. Um globale Paranoia und einen potentiellen Krieg zu verhindern, soll ein Elite-Team um die Linguistin Louise Banks und den Mathematiker Ian Donnelly im Auftrag des Militärs Kontakt herstellen. (16. Juli, 21.30 Uhr)
Weitere Infos

Filmnächte-Montag: „Toni Erdmann“

Kino ab 13. Juli: Toni Erdmann

„Toni Erdmann“

Seltenes deutsches Kino, dass sogar in Frankreich begeistert. Der Film war der Kritikerliebling in Cannes. Winfried, 65, ist Musiklehrer mit ausgeprägtem Hang zum Scherzen, der mit seinem alten Hund zusammenlebt. Außerdem ist er aber auch Toni Erdmann. Seine Tochter Ines ist eine Karrierefrau, die um die Welt reist, um Firmen zu optimieren. Winfried überrascht Ines in Bukarest mit einer radikalen Verwandlung in Toni Erdmann, sein schillerndes Alter Ego. (17. Juli, 21.30 Uhr)
Weitere Infos

Filmnächte-Dienstag: „Mein Blind Date mit dem Leben“

Neustadt-Kino ab 12. Juli: Mein Blind Date mit dem Leben

„Mein Blind Date mit dem Leben“

Prüfungen bestanden, Abi in der Tasche, und endlich den Traumjob finden. So leicht läuft’s für den jungen Saliya dann doch nicht. Saliya verschweigt nämlich, dass er fast blind ist. Überraschenderweise funktioniert der Bluff aber tatsächlich und er bekommt die Stelle in einem Luxus-Hotel in München. Niemand ahnt etwas von seinem Handicap. (18. Juli, 21.30 Uhr)
Weitere Infos

Filmnächte-Mittwoch:“Kundschafter des Friedens“

Neustadt-Kino ab 13. Juli: Kundschafter des Friedens

„Kundschafter des Friedens“

Der BND braucht die Hilfe des ehemaligen DDR-Spions Jochen Falk, um eine internationale Affäre zu klären. Falk sieht seine große Chance gekommen, sich zu rehabilitieren. Er stimmt zu, allerdings nur unter der Bedingung, den Einsatz mit seinem alten Team durchzuführen. Der BND hat keine andere Wahl und stimmt widerwillig zu; und so werden der Bastler Jacky, das Organisations­wunder Locke und der Gigolo Harry wieder reaktiviert. Doch ganz allein lässt der BND den Rentner-Trupp nicht los: BND-Analytikerin Paula wird ihnen als Aufpasserin zur Seite gestellt. Der Einsatz in Katschekistan droht schon bald im Chaos zu versinken, doch dann besinnen sich die „Kundschafter des Friedens“ auf ihre alten Fähigkeiten… (19. Juli, 21.30 Uhr)
Weitere Infos

Neustadt-Kinotipps ab 13. Juli: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für das Thalia für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Dazu einmal zwei Freikarten für „Paula: Mein Leben soll ein Fest sein“ am Elbufer. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com
linie

12 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 13. Juli

  1. Jens
    13. Juli 2017 at 13:32

    Filmnächte-Dienstag: „Mein Blind Date mit dem Leben“

  2. Lisalein
    13. Juli 2017 at 13:59

    Ich würde mich über Freikarten im Thalia freuen.
    Der Film = „Jahrhundertfrauen“ :)
    DANKE!

  3. Lisa
    13. Juli 2017 at 14:00

    Ich würde so gern zu der Filmnacht am Montag und „Toni Erdmann“ sehen.

  4. Nora K.
    13. Juli 2017 at 14:59

    Ich hätte sehr gern Freikarten für „Jahrhundertfrauen“ im Thalia, danke :)

  5. Susi Sonnenschein
    13. Juli 2017 at 17:08

    Ich würde gerne ans Elbufer zu MEIN LEBEN SOLL EIN FEST SEIN. =)

  6. Caro
    13. Juli 2017 at 23:11

    Ich würde mich über Freikarten für „Song to Song“ im Thalia sehr freuen. Vielen lieben Dank schon mal

  7. Caro
    13. Juli 2017 at 23:12

    Hallo, „jahrhundertfrauen“ im Thalia – das wäre was :)

  8. Anna
    14. Juli 2017 at 07:16

    Gar zu gern würde ich mir „Kundschafter des Friedens“ am Mittwoch ansehen !

  9. Fritz
    14. Juli 2017 at 09:55

    „Die Schöne und das Biest“ am Elbufer würde mich samt Freundin sehr freuen.

  10. Vassi
    14. Juli 2017 at 11:15

    Song to Song im Thalia würde ich sehr gern sehen. :)

  11. Ecki
    14. Juli 2017 at 17:28

    wenn sich hier so viele um Karten am Elbufer bewerben, dann bewerbe ich mich für „Tecumseh“ in der Schauburg :-)

  12. 17. Juli 2017 at 10:32

    Und gewonnen hat Vassi.

    Bitte beachten, wir verlosen in der Regel nur für einen Film der Filmnächte Freikarten. (das steht dann an dem entsprechenden Film dran)

    @Ecki: Soweit ich weiß, läuft dort zur Zeit aber „Bob, der Baumeister“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie