Gestalter für Ruhmesloch gesucht

Um die Umgestaltung dieser Einrichtung geht es.

Um die Umgestaltung dieser Einrichtung geht es.

Die Vereinsmitglieder des „Hole of Fame“ sind glücklich. Das Haus in der Königsbrücker Straße 39 wurde verkauft und saniert und der Künstlerverein kann trotzdem in den Räumen bleiben. Nun ist der Ausstellungsraum von außen ganz schick und hübsch neu, aber: „Die Erneuerung von Außen betrachten wir als Herausforderung und möchten nach fünfjährigem Betrieb nun auch das Innere des ‚Hole of Fame‘ in neuem Glanz erstrahlen lassen“, erklärt Vereinssprecher Stephan Zwerenz.

Im wesentlichen soll dabei der Barbereich, Herzstück und Kommunikationsknotenpunkt, mitsamt der Sitzgelegenheiten umgestaltet werden. „Minimalistisch, praktikabel und zugleich kreativ“, gibt Zwerenz schon mal vor. Dabei wünschen sich die Künstler viel Stauraum, eine Präsentationsfläche für Merchandise sowie Werbung, Plakate und Flyer, ein indirektes Beleuchtungskonzept, sowie komfortable und praktisch zu verstauende Sitzgelegenheiten. Es darf gerne auch mit vorhandenem Mobiliar & Material gearbeitet werden.

Am 26. Juni gibt es eine Auftaktveranstaltung für Detailfragen. Die Entwürfe müssen bis 16. Juli eingereicht werden. Für die Umsetzung des Gewinnerentwurfs wird ein Honorar von 1.500 Euro ausgelobt. Der Verein übernimmt dazu die Materialkosten.

Hole of Fame – Umgestaltung

  • Auftaktveranstaltung 26. Juni, 19 Uhr, Königsbrücker Straße 39, 01099 Dresden. www.holeoffame.de
Hole of Fame auf der Königsbrücker

Hole of Fame auf der Königsbrücker

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie