Polizeieinsatz am Wochenende

Polizeimeldung

Polizeimeldung

Betäubungsmittelgesetz. Hinzu kamen Körperverletzungsdelikte, eine Beleidigung sowie ein Verstoß gegen das Waffengesetz.

In der Nacht zum Sonntag kontrollierten die Polizisten knapp 60 Personen und stellten vier Straftaten fest. Zwei Körperverletzungsdelikte, ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie ein gestohlenes Handy umfassten diese. Bei den festgestellten Tatverdächtigen handelt es sich im Gros um Deutsche, Tunesier, Syrer und Libyer.

Trauriger Höhepunkt aus Sicht der Polizei: Zwei junge Männer attackierten Polizeibeamte und versuchten auf diesem Wege, bereits Festgenommene zu befreien.

So bedrohte ein 18-jähriger Deutscher am Sonnabendmorgen einen Polizisten mit einer Bierflasche auf der Louisenstraße. Gleichzeitig forderte er den Beamten auf einen Mann freizulassen, der im Zusammenhang mit einer Köperverletzung dingfest gemacht wurde. Der zweite Vorfall ereignete sich am Sonntag in einem Café an der Alaunstraße. Dort würgte ein 28-jähriger Libyer einen Polizeibeamten unvermittelt von hinten und versuchte gleichsam, einen zuvor Festgenommenen zu befreien. Der Libyer stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von deutlich über zwei Promille. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen und müssen sich unter anderem wegen versuchter Gefangenenbefreiung verantworten.

In den beiden Nächten waren jeweils rund 30 Beamte im Einsatz. Wie Anwohner berichten, zogen sich die Polizeieinsätze bis 5 Uhr am Morgen hin.

linie
linie