Eine Wetterstation für die Neustadt

Franziska Reinfried im Umweltamt, Sachgebiet Stadtökologie zuständig für das Stadtklima

Franziska Reinfried im Umweltamt, Sachgebiet Stadtökologie zuständig für das Stadtklima – Foto: Marie-Lorraine Atamaniuk

Seit Mitte Januar steht neben dem Spielplatz auf der Förstereistraße eine Station zur Klimamessung. Diese vorerst noch mobile Station soll voraussichtlich im Sommer durch eine feste ersetzt werden. Ziel ist es, Wetterdaten auch aus einem typischen Innenstadtgebiet zu erfassen. Das erklärt Franziska Reinfried, im Dresdner Umweltamt zuständig für das Stadtklima. Sie hat sich beim Deutschen Wetterdienst dafür eingesetzt, dass nun neben der Station am Dresdner Flughafen auch eine in der Innenstadt errichtet wird.

Neue Wetter-Mess-Station an der Försterei-/Ecke Jordanstraße

Neue Wetter-Mess-Station an der Försterei-/Ecke Jordanstraße

„Die Jordanstraße als eine typische, dicht bebaute Anliegerstraße erschien uns dabei sehr gut geeignet“, erklärt sie.

Mit dem Projekt eines Stadtklimamessprogramm des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sollen meteorologische Daten im verdichteten, urbanem Raum über längere Zeit beobachtet werden. Mit dem so erhobenen Datenmaterial kann die Klima-Analyse verbessert werden. Der DWD misst in Dresden zurzeit außer am Flughafen noch in Hosterwitz und Strehlen. „Eine typische Innenstadt-Station fehlte noch“, freut sich Franziska Reinfried über die neue Station an der Jordanstraße.

Die Kosten für die Mess-Station für Aufbau, Wartung und Pflege der eingezäunten Fläche hat komplett der DWD übernommen. Die Fläche wurde von der Stadt zur Verfügung gestellt. Netter Nebeneffekt, damit ist sichergestellt, dass in den nächsten 15 Jahren hier kein Haus gebaut wird.

Wenn im Sommer die feste Station errichtet wird, soll es die abgerufenen Wetter-Daten dann auch online geben.

Neue Wetter-Mess-Station an der Försterei-/Ecke Jordanstraße

Neue Wetter-Mess-Station an der Försterei-/Ecke Jordanstraße

linie

6 Kommentare zu “Eine Wetterstation für die Neustadt

  1. Steven
    15. Februar 2017 at 12:18

    Ich bin gespannt wie lange die Station funktionstüchtig im Betrieb sein wird. Nächtliche Grafittikünstler und Vandalen werden beizeiten die Messerwerte „verfälschen“.

  2. Neustädter
    15. Februar 2017 at 12:53

    Die grüne Fläche befindet sich auf dem Spielplatz Förstereistraße. „Netter“ Nebeneffekt – weniger Spielraum an schon so überfüllten Neustädter Spielplätzen.

    • Klemens Schneider
      15. Februar 2017 at 17:53

      @Neustädter
      Es stimmt, dass die Fläche direkt um die Wetterstation in Zukunft nicht mehr als Spielfläche zur Verfügung steht. Andererseits werden hier jetzt wissenschaftliche Daten über die Klimaentwicklung in hoch verdichteten Räumen erhoben, auf deren Grundlage sich etwa Maßnahmen zur Klimawandelanpassung entwickeln lassen. Diese Erkenntnisse werden in Zukunft hoffentlich vielen Stadtbewohnern zugutekommen.

      Vielleicht ein kleiner Trost: Auf der Westerweiterung des Alaunplatzes sollen in Zukunft noch weitere Spiel- und Sportflächen geschaffen werden.

  3. 15. Februar 2017 at 21:32

    gleich noch den Feinstaub mitmessen und dann ist es nur noch ein kleiner Schritt zur autofreien Neustadt ;)

  4. wetterfrosch
    24. Februar 2017 at 19:39

    Gibt es schon ne Adresse, wo man die Daten dann mal bekommen kann? Wird es auch live-Daten frei verfügbar geben?

    • 25. Februar 2017 at 09:24

      Adresse gibt’s noch nicht, aber ja, es soll die Daten geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie