Feuerwehreinsatz an der Hecht-Grundschule

Einsatz in der 30. Grundschule

Einsatz in der 30. Grundschule – Foto: Archiv

Wie die Feuerwehr Dresden soeben mitteilt, musste sie heute Vormittag zu einem Hornisseneinsatz ausrücken. Neun Schüler der 30. Grundschule im Hecht-Viertel waren von Hornissen gestochen wurden. Die Lehrer informierten die Feuerwehr und leiteten erste Hilfsmaßnahmen ein.

Um 10.08 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. Aufgrund der Anzahl der betroffenen Kinder wurde durch die Leitstelle Dresden ein erhöhtes Aufgebot an Feuerwehr- und Rettungsdienstfahrzeugen zum Einsatz gebracht. Vor Ort wurden durch den Rettungsdienst dann elf Kinder behandelt, die durch Stiche von Hornissen verletzt wurden. Drei Kinder wurden durch Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert. Das Hornissennest soll heute noch durch eine Fachfirma entfernt werden.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuerwache Striesen, vier Rettungswagen des Regelrettungsdienstes, vier Rettungswagen, ein Notarzt sowie weitere Führungskräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes.

linie
linie