Ein Kätzchen im Theater

Missincat im Societaetstheater

Missincat im Societaetstheater

Am kommenden Sonnabend spielt im Societaetstheater Missincat und vorher Gill Landry. Die Veranstaltung mit jeder Menge melancholischer Popsongs beginnt um 20 Uhr. Das Neustadt-Geflüster verlost Freikarten.

Der Legenda nach war es Omas Bechstein-Flügel. Er weckte in Caterina Barbieri die Liebe zur Musik. Dann zog die Italienerin nach Berlin. Dort schreibt sie feinfühlige Songs. Inzwischen ist schon ihr drittes Album erschienen: „Wirewalker“. Es erzählt, wie sich auch in kniffligen Situationen die Balance halten lässt. Dabei ist der Künstlerin ein bezauberndes und reifes Werk gelungen. Der mädchenhafte Charme, der die ersten beiden Alben der Singer/Songwriterin prägte, wurde nicht einfach nur gegen opulenten Pop eingetauscht. Es sind nun vielmehr große Gesten und eine plötzliche Eindringlichkeit, die Missincats bisheriges Spektrum ergänzen. Spannend an „Wirewalker“ ist die Dynamik der kleinen und großen Momente, der Balanceakt zwischen Nähe und Distanz. Die neue Souveränität ist keine erhabene Pose, sondern vielmehr das Protokoll einer spannenden Verwandlung. Hörprobe.

Vor Missincat tritt der amerikanischen Singer/Songriter Gill Landry auf. Der Multiinstrumentalist aus Louisiana hat mittlerweile sein drittes Soloalbum veröffentlicht und konnte dafür beeindruckende musikalische Gäste gewinnen. Von Laura Marling, die mit ihm im Duett singt, über den Trompeter Nick Etwell von Mumford and Sons der ihn begleitet bis hin zu Model und Sängerin Odessa und Robert Ellis. Hörprobe.

Gill Landry im Societaetstheater

Gill Landry im Societaetstheater

Missincat im Societaetstheater

  • Sonnabend, 26. März, 20 Uhr, Tickets für 12,- Euro an allen bekannten Vorverkaufstellen, Abendkasse: 15,- Euro. Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten. Bitte eindeutiges Interesse in der Kommentarspalte bekunden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    Gutmann-Saal im Societaetstheater, An der Dreikönigskirche 1a, 01097 Dresden, Telefon: 0351 8119035

linie

17 Kommentare für “Ein Kätzchen im Theater

  1. 22. März 2016 um 11:08

    Hiermit bekunde ich ernsthaftes Interesse an Freikarten für diese Veranstaltung. Klasse Musi, muss i. LG Falk

  2. Osterei
    22. März 2016 um 11:08

    Wir haben Ostersamstag noch nichts vor und würden uns daher über ein Überraschungsei in Form von Freikarten sehr freuen.

  3. Silvan
    22. März 2016 um 11:09

    Huch! Das klingt ja wirklich interessant und vertraut. Als hätte ich es schon mal irgendwo gehört oder zumindest erinnert es mich irgendwie an Skilla.

    Wie dem auch sei Anton…ich würde mich über zwei Freikarten freuen, um meinen musikalischen Horizont zu erweitern.
    Und wenn es nicht klappen sollte, kauf ich mir als „Osterbelohnung“ eben selbst welche. Von daher erst einmal vielen Dank für den Kulturhinweis!

  4. Tänzerin
    22. März 2016 um 11:11

    Das wäre ein wunderbares Ostergeschenk, 2 Freikarten für mich und meine Tochter. Wir würden uns riesig freuen, Missincat und den smarten Gill Landry life zu sehen.

  5. Sleepless
    22. März 2016 um 12:05

    Ich habe wirklich starkes Interesse an dieser schönen Abendveranstaltung und würde mich über Karten sehr freuen!

  6. Steffi
    22. März 2016 um 12:44

    Klasse Musik und ein perfekter Einstieg in die Osterfeiertage. :) Ich würde mich sehr über Freikarten freuen und bekunde hiermit mein Interesse!

  7. Jörg S.
    22. März 2016 um 13:06

    Och joh, das klingt ganz nett. Würde uns freuen. :)

  8. S. Ebnitzer
    22. März 2016 um 13:51

    Da das Eiersuchen nicht mehr so fasziniert, würde ich gerne das Konzert be-suchen.

  9. Ernst
    22. März 2016 um 14:33

    Ich würde gerne zu Missincat ins Societätstheater gehen :)

  10. Paul
    22. März 2016 um 14:59

    Klingt nach einem schönen Abend!

  11. jenner
    22. März 2016 um 16:49

    Das ist die Gelegenheit mal Ostern richtig zu genießen. Meine Frau würde sich noch mehr als ich über die Karten freuen.
    Daher eindeutiges Doppel-Interesse.

  12. Alex
    22. März 2016 um 20:32

    In Berlin habe ich das Konzert leider verpasst. Jetzt hätte ich noch einmal die Chance dazu. Das wäre toll. Wie passend, dass ich zu Ostern zu Hause in DD bin.

  13. Paula
    22. März 2016 um 22:05

    Missincat habe ich schon einmal in der Schauburg gehört, als Vorgruppe vor Hundreds. Da mir ihre Musik gut gefallen hat, würde ich mich über die zwei Freikarten sehr freuen!

  14. Ulrike
    24. März 2016 um 09:17

    Die bezaubernde Missincat möchte ich auf keinen Fall verpassen! Da werden alte Erinnerungen wach!

  15. Böttger
    24. März 2016 um 13:26

    Ich würde mich sehr über Freikarten freuen!

  16. Technojünger
    24. März 2016 um 20:33

    Wie schön sie auf dem ersten Foto im Beitrag ist^^

    Auch ich würde mich freuen, gewinne aber sowieso nich..

  17. 25. März 2016 um 15:54

    Und gewonnen haben Technojünger und Falk Lorenz, ihr habt ’ne Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

linie