Kultur und Rababazzz im Kukulida

Im Kukulida wird es diese Woche laut. Gestern Abend startete der „Kulturrabazzz“ im Wohnprojekt und Kulturverein auf der Martin-Luther-Staße. Im Rahmen der Aktion „Kukulida Residency“ gastiert dort das Jazz-Trio „Zur schönen Aussicht“ und spielt eine Woche lang mit Künstlern aus allen Genres der Dresdner Musikszene.

"Zur schönen Aussicht" gestern Abend im Kukulida

„Zur schönen Aussicht“ gestern Abend im Kukulida


„Beim Kulturrabazzz wollen wir die verschiedenen Musikstile verbinden“, sagt Joachim Wespel, der gleichzeitig Mitglied bei Kukulida und „Zur schönen Aussicht“ ist. Heute Abend spielt seine Band zusammen mit dem Singer-Songwriter Jim Zitrone, am Freitag mit dem Rapper Said und am Samstag Abend wird es mit dem DJ Cuthead elektronisch. „Durch die Vernetzung von Jazz und anderen Musikrichtungen wollen wir vor allem junge Leute anlocken, die sich im ersten Moment vielleicht nicht für Jazz begeistern lassen“, erklärt Joachim.

Er gab gestern mit seiner Band nicht nur den Startschuss für den „Kulturrabazzz“, sondern auch für das Projekt „Kukulida Residency“. Von nun an können sich Künstler aus allen Bereichen bis zu drei Wochen lang in der Wohngemeinschaft einquartieren um sich kreativ auszuleben und am Ende ihr Werk in einer „Residency-Präsentation“ der Öffentlichkeit vorzustellen. Mit dem „Kulturrabazzz“ startet das Projekt zwar musikalisch. Dabei bleiben soll es allerdings nicht. Die Räume des Kukulida stehen allen offen, egal ob Film, Tanz, Fotografie, Kulinarik, Handwerk oder Technologie.

Kultur und Rababazzzz

  • Doppelkonzert von „Zur schönen Aussicht“ und Jim Zitrone heute Abend, Einlass 19:30, Eintritt frei, weitere Infos auf Facebook
  • mehr Infos zum Jazz-Trio „Zur schönen Aussicht“ auf zurschoenenaussicht.blogspot.de und auf Facebook
  • mehr Infos zur „Kukulida Residency“ und wie man sich bewerben kann auf kukulida.de

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

linie