Brandstiftung im Vegan-Markt

Die Polizei sichert den Vegan-Supermarkt ab.

Die Polizei sichert den Vegan-Supermarkt ab.

Gestern Abend hat es in dem Markt „We love Vegan“ gebrannt. Augenzeugen berichteten von mehreren Explosionen. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei heute mitteilt, geht sie nach einer ersten Untersuchung von Brandstiftung aus. Es werden Zeugen gesucht.

Gestern Abend um 21.45 Uhr. Mehrere Explosionen erschüttern den Vegan-Supermarkt an der Bautzner Straße 24. Eine große Glascheibe zerbricht, die Splitter regnen auf die Straße. Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten die Bewohner des betroffenen Hauses in Sicherheit. Verletzt wurde niemand. Im Zuge der Löscharbeiten musste Bautzner Straße gesperrt werden. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Bereits im Verlauf der vergangenen Nacht hat die Dresdner Kriminalpolizei den Brandort in Augenschein genommen. Im Ergebnis dieser ersten Untersuchung ist von einer Brandstiftung auszugehen. Insbesondere mehrere Brandausbruchsstellen sprechen für diese These. Der Hintergrund der Straftat ist noch unklar. Im Rahmen einer eingehenden Brandortuntersuchung am heutigen Tage sollen deren Zustandekommen sowie die genauen Umstände der Brandstiftung geklärt werden.

Wann und ob Inhaber Andreas Zengler den Laden wieder eröffnen kann, steht noch nicht fest.

  • Die Dresdner Polizei sucht nun nach Zeugen. Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Brandstiftung gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld des Brandortes gesehen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegen.

linie

2 Kommentare zu “Brandstiftung im Vegan-Markt

Comments are closed.

linie