Shampoo-Shows

Refugees Welcome - gesehen an der Rothenburger Straße

Refugees Welcome – gesehen an der Rothenburger Straße

Seit Anfang September finden in verschiedenen Clubs, Bars und Kneipen in der Neustadt die Shampoo-Shows statt. Dresdner Musiker spielen für Flüchtlinge. Die Einnahmen werden gespendet.

Gestern Abend fand die 13. Show, unter anderem mit den „Shouting Man“ in der Groovestation statt. „Insgesamt haben wir mit den Shows schon rund 4.000 Euro einsammeln können“, berichtet Adrian, einer der Organisatoren.

Angefangen hatte alles mit einer Konzertreihe im Zille auf der Görlitzer Straße. Jeden Dienstag spielte dort eine Band oder ein Künstler auf. Inzwischen haben auch im Café 100, im Sabotage und in der Groovestation Shampoo-Shows stattgefunden und im Dezember soll es im Ostpol ein Weihnachtskonzert geben. „Der Name Shampoo-Show ist entstanden, weil im September vor allem ein großer Bedarf an Hygiene-Artikeln bestand“, erklärt Adrian.

Aus den anfänglichen Care-Paketen ist inzwischen ein größeres Projekt geworden. Unterstützt wird unter anderem die Projektschmiede, die sich für die Flüchtlingsunterkunft an der Katharinenstraße einsetzt oder der Dresden-Balkan-Konvoi. Der Name Shampoo-Shows soll auch gar nicht an Adrian hängen bleiben, letztlich könne er sich vorstellen, dass auch andere Spenden-Veranstaltungen unter dem Label stattfinden.

  • Die Shampoo-Shows: 10. November „Showko“, 17. November „Banda Internationale“ – beides im Zille. Weitere Infos auf Facebook.
linie

1 Kommentar zu “Shampoo-Shows

  1. Rolf
    4. November 2015 at 19:19

    Gute Sache.Danke an alle Beteiligten und Organisatoren. THX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie