Am Bischofsplatz werden Gleise getauscht

Bischofsplatz macht eine Woche bahnfrei

Bischofsplatz macht eine Woche bahnfrei

Wie die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mitteilen, werden ab Montag am Bischofsplatz die Gleise für die Straßenbahnlinie 13 ausgetauscht. Die Bahn fährt dann bis zum Freitag eine Umleitung.

„Die Schienen auf der Fritz-Reuter-Straße sind verschlissen und müssen nun ersetzt werden“, berichtet DVB-Sprecher Falk Lösch. Zwischen Hechtstraße und Dammweg werden die Bauleute rund 70 Meter Doppelgleis austauschen. Dabei handelt es sich lediglich um eine Reparatur, ein so genannter grundhafter Ausbau erfolgt nicht. Während der Arbeiten wird der Autoverkehr an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Baukosten für diesen Abschnitt sind mit rund 65.000 Euro veranschlagt, mit denen das Budget der DVB für die laufende Unterhaltung der Infrastruktur belastet wird.

Am Montag, dem 12. Oktober, um 4 Uhr beginnen die Arbeiten. Am Freitag, 16. Oktober, um 3 Uhr sollen sie abgeschlossen sein. In dieser Zeit verkehren die Straßenbahnen zwischen den Stationen „Liststraße“ und „Bautzner/Rothenburger Straße“ in beiden Richtungen über Großenhainer Straße, Bahnhof Neustadt und Albertplatz. Von der Listraße fahren Ersatzbusse zum Bischofsweg (Schauburg) und zurück. Die Haltestellen „Alaunplatz“ und „Görlitzer Straße“ werden nicht bedient.

linie

8 Kommentare für “Am Bischofsplatz werden Gleise getauscht

  1. Zwecke
    9. Oktober 2015 um 14:03

    Danke Anton, das nenn ich Service

  2. Andreas
    9. Oktober 2015 um 17:06

    Vor nicht allzu langer Zeit fuhr der Ersatzbus noch bis zur Haltestelle Alaunplatz. Das hat man wohl mittlerweile eingespart.

  3. David
    9. Oktober 2015 um 20:30

    wird wahrscheinlich eher damit zusammenhängen, das die Ersatzbusse nicht bis zum Alaunplatz fahren…

    https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2015/10/pm_028.php

    • 9. Oktober 2015 um 21:10

      @David: haben die Busse denn bisher über die Tannenstraße gewendet?

  4. E-Haller
    9. Oktober 2015 um 22:14

    Wann tut sich denn am Bischofsplatz was in Sachen Radfahrer? Es ist doch ein unhaltbarer Zustand, dass die Radstreifen der Fritz-Reuter-Straße im Kopfsteinpflasterdesaster des Bischofsplatzes enden/ beginnen… Ich hab noch im Ohr, dass es noch die Planungen der Bahn bzgl. S-Bahnhalt abgewartet werden sollen – die dürften aber mittlerweile mehr als abgeschlossen sein…

  5. nepumuk
    9. Oktober 2015 um 23:14

    Ich meine mal gelesen zu haben, daß der S-Bahn-Halt am 1. Dez. diesen Jahres in Betrieb gehen soll und damit quasi die DB-Baustelle geräumt sei. Die Stadt beabsichtigt m.E. nach wie vor die grundhafte Sanierung des Bischofsweges, sobald die DB-Baustelle weg ist, jedoch fehlts vermutlich – wie so oft – am vergleichsweise geringen Eigenanteil der Stadt an der Finanzierung. Eine DVB-Notmaßnahme zum jetzigen Zeitpunkt deutet doch stark darauf hin, daß intern ein Bau des Bischofsweges in weitere Ferne gerückt sein könnte.
    Den Sperrschatten der Baustelle nutzt die DVB im Übrigen jetzt auch für einen Eingriff an der Ecke Görlitzer Straße / Bischofsweg.

    • 10. Oktober 2015 um 10:25

      @nepumuk: S-Bahnhof wird erst im Frühjahr.

  6. goldi
    10. Oktober 2015 um 16:51

    jetz ma im ernte, wann ham die auf der köni die gleise gegen second-hand ausgetauscht, die nochmal 15 (?) jahre halten? vor 2, oder 3 jahren? da weiss man doch bescheid, 1:1 umlegbar auf den bischof.
    thihihi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

linie