Schönbrunnschnitt

Friseur FM - ein gemütlicher Salon
Friseur FM – ein gemütlicher Salon
Zwischen Neustadt und Hecht-Viertel versteckt in der Schönbrunnstraße befindet sich der „Friseur FM“ … ob ich hier Radio hören kann? Stay tuned! Am Vormittag habe ich spontan telefonisch einen Termin vereinbart. Sandra empfängt mich, bringt mir ein Wasser und ist dann erstmal fix weg. Ich bin allein im Laden, praktisch, da kann ich mich in Ruhe umsehen.

Mit welligen Haaren vorm Friseur.
Mit welligen Haaren vorm Friseur.
Schick eingerichtet ist das Laden, viel Holz, viele Blumen, schmucke Spiegel. Eine riesige Schere steht in der Ecke, na die ist wohl hoffentlich nur Dekoration. Die Friseurin kommt zurück. Das übliche Spielchen beginnt. Ich nehme vorm Spiegel Platz, die Beratung beginnt, ich: „so kurz es mit der Schere eben geht“ – fertig. Also wieder raus aus dem Sessel zum Frisierbecken. Sie massiert und schamponiert, dass es eine wahre Freude ist. Dann wird geschnippelt. Das kümmerliche Haupthaar wird abgesäbelt, die wilden Locken fallen auf Umhang und Boden. Das Telefon schellt.

Wieder muss ich warten.

Danach plauschen wir über Belanglosigkeiten. So fertig, der Spiegel wird gereicht. Hm, könntest Du vielleicht oben doch noch ein bisschen kürzer? Sie lächelt, holt noch ein paar Milimeter raus und zückt die Maschine für Nacken und Seiten. Jetzt aber, fertig. Noch ein Kopfmassage? Meine Kopfhaut schreit ja, doch der Terminkalender drückt. Ich verzichte. Insgesamt hat der Schnitt keine halbe Stunde gedauert. Radio gab es nicht per FM sondern aus dem Internet. Ich bins zufrieden, zahle 20,50 Euro und Trinkgeld und bin raus.

  • Fazit: Solide Schnittkunst in einem sehr hübsch eingerichteten Salon, freundliche Bedienung, Preise im mittleren Segment. Schier endlose Öffnungszeiten.
    Friseur FM, Schönbrunnstraße 6, 01097 Dresden, Telefon: 0351 3284707, Montag bis Freitag 9 bis 21 Uhr.
Frisch geschnitten - Friseur-Test bestanden.
Frisch geschnitten – Friseur-Test bestanden.


Anzeige

Aust-Konzerte

3 Kommentare zu “Schönbrunnschnitt

  1. der laden hat eine sehr interessante geschichte, war früher mal ne kneipe, und nach aussage der vermieterIn die stamm kneipe der ss in der neustadt.
    müsste aber noch besser ermittelt, nachgeforscht werden

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.