Spaß-Core mit Politik: Al Gore

Das musikalische Trio  "Al Gore" engagiert sich für soziale Projekte in der Stadt.

Das musikalische Trio (+ Maskottchen) „Al Gore“ engagiert sich für soziale Projekte in der Stadt.

Politik und Spaß – wie passt das zusammen? Zwar nicht wie die Faust aufs Auge, aber wie der Punk in den Spätie. Seit 2009 bespaßt das Dresdner Trio (jüngst als Quartett, wenn man das bandeigene „Maskottchen“ mitzählt) „Al Gore“ sein Publikum mit einem Mix aus Death Metal, Punk und Grindcore, stimmlich erinnert Sänger „Inge“ ein wenig an Rammsteins Till Lindemann, legt man keinen großen Wert auf das rollende „R“. Deutsche, lustige, Texte, untermalt mit bekannten Melodien, laden zum Mitsingen und Tanzen, schräge Bühnen-Kostüme, die eine persönliche Liebe für Hard-Rock-Band „Kiss“ vermuten lassen, bringen die Lachmuskeln in Schwung. Eine Prise „Ernst“ darf natürlich nicht fehlen: der aufmerksamen Zuhörer vermag genau das zwischen einem angsteinflößendem Grölen und den heiteren Textzeilen zu finden. Während sich „Al Gores“ Namensvetter mit einem Friedensnobelpreis schmückt, punkten die Jungs mit musikalischem Witz, der sozialen Projekten zu Gute kommt.

Spaß und gute Laune im Dreier
Das Wagnis, sich in die Kunst der Musik zu stürzen, beschreibt Rhytmus-Gitarrist „Locke“ kurz und knackig: „Wir wollen die Leute zum Lachen bringen“. Sänger „Inge“ sieht das ähnlich: „Al Gore ist und bleibt: Spaß und gute Laune im Dreier – und (mit Maskottchen „Beche“) nun auch im Viererpack. Nimm drei – zahle eins. Diese Aktion ist ein Dauerangebot.“ Mit dem Hobby soziale Projekte zu unterstützen, bedeutet nichts anderes als zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: das eine soll Spaß machen, das andere glücklich. Tritt Zweites ein, macht das Erste gleich noch mehr Spaß. Vor wenigen Tagen veröffentlichte die selbsternannte Spaß-Kapelle, eine „CD von Dresdnern über Dresden, für Dresdner (und auch andere)“. Mit jedem verkauften Musikträger spenden „Al Gore“ 2 Euro an „Columba Palumbus e.V.„, die sich für die Inklusion von Menschen mit und ohne Handicap stark machen und gemeinsam Projekte in Dresden gestalten. Die Investition in die neue Scheibe lohnt sich: Eine Hauptrolle gebührt einem kleinen Ort der Zuflucht, gelegen in „Dresden, im unteren Hecht“ besser bekannt als „Hechtspäti“, „da klopft der Mauerspecht“.

Wer die Band und „Columba Palumbus“ unterstützen möchte, kann die „DRÄHSDEN EP“ in folgenden Läden erwerben: SaxTicket (Schauburg-Seiteneingang, Königsbrücker Straße 55), Heavy Duty (Louisenstraße 28) Schallplattenladen (Rudolph-Leonhard-Straße 2), Drop-Out (Alaunstraße 43), ZentralOHRgan (Louisenstraße 22) und natürlich im Hechtspäti (Fritz-Reuter-Straße 13).

    Weitere Informationen

  • Al Gore, Booking unter E-Mail: markus@al-gore.info
  • Weitere Informationen auf www.al-gore.info oder auf Facebook
linie

3 Kommentare zu “Spaß-Core mit Politik: Al Gore

  1. tante milli
    24. Februar 2015 at 18:56

    im „spaetforum“(r.-leonhardstr.2a) ist die scheibe auch käuflich zu erwerben…

  2. Bbbb
    27. Februar 2015 at 12:55

    Der hechtspäti wohnt in der 13 ;)

  3. Ko-Mi
    2. März 2015 at 18:21

    Unbedingt den neuen Song „Der braune Hai“ anhören. Genial köstlich!
    Habe die Jungs im Sommer bei „Umsonst und draußen“ gesehen. Da ging die Lucie ab!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie