Neustadt-Woche, Nr. 30

Am Montag konnte die Polizei eine Erfolgsmeldung verlautbaren: auf der Hauptstraße wurde ein Einbrecher geschnappt. Was nicht in den Pressemeldungen stand, am Freitag zuvor gab es eine Razzia auf der Alaunstraße mit einem drogenfreien Ergebnis.

Am Dienstag waren wir dem Phänomen der Stolperbügel auf der Böhmischen Straße auf der Spur. Offenbar hat das Überstehen der Hülsen seine technisch-logische Richtigkeit. Diese Logik führte vermutlich auch zur neuen Ampel auf der Görlitzer Straße. Am Abend dödelte der Dixie über das social eck zwischen Rothenburger und Görlitzer Straße.

Turnhallenbau in Panorama-Optik. Danke an Alexander für das Foto.

Turnhallenbau in Panorama-Optik. Danke an Alexander für das Foto.

Am Mittwoch warfen wir einen staunenden Blick auf die entstehende Turnhalle für das Gymnasium Dreikönigsschule. Etliche Seitenwände haben schon die endgültige Höhe erreicht. Ein weiterer Neubau beschäftigte uns am Donnerstag. Auf der Alaunstraße soll ein 6-Geschosser entstehen mit 18 Eigentumswohnungen.

Am Freitag warfen wir einen Blick ins Hecht-Viertel, dort wurde das Rank-Rondell vom Grünflächenamt entfernt. Am anderen Ende der Neustadt gaben der Baubürgermeister und der Straßenbauamtsleiter die nächsten Schritte für die Albertbrücke bekannt, die ist ab morgen 3.33 Uhr für den Autoverkehr gesperrt, dafür fahren die „13“ und die „6“ wieder drüber. Umgeleitet wegen Gleisbauarbeiten am Albertplatz werden ab Montag die Linien 3, 7 und 8.

Am Sonnabend präsentierten wir den neuesten Imbiss-Test: das Coucous-Haus auf der Louisenstraße.

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

linie