Alles neu auf dieneustadt.de

Die Kollegen von dieneustadt.de haben renoviert. Aus dem Blog ist jetzt ein kleines Portal geworden. Es gibt Veranstaltungshinweise, eine Mittagstischübersicht und unter der Rubrik Schaufenster werden monatlich aktuelle Angebote von Neustadt-Läden vorgestellt.

dieneustadt.de war vor gut fünf Jahren von Jan-Thomas Seidler aus der Taufe gehoben worden, der hatte im vergangenen Oktober das Blog an die secupay AG verkauft, die in der Neustadt den Viertel-Dollar betreibt (Neustadt-Geflüster vom 27. Oktober 2011.

Das Blog ist offen für Mitstreiter aus der Neustadt, zeitweilig gab es drei aktive Autoren. Derzeit dominieren im Blog die Veranstaltungshinweise, vielleicht wird sich das nun durch die neue Rubrik „Veranstaltungen“ ändern. In dieser können geplante Veranstaltungen eingetragen werden, außerdem fließen Facebook-Einträge mit ein.

In der Rubrik Mittagstisch laufen die tagesaktuellen Speiseangebot ein, die Jan-Thomas Seidler auf seinem neuen Projekt middagstisch.de zusammenträgt.

In der Schaufenster-Rubrik präsentieren sich derzeit nur Läden, die auch bei der Viertel-Dollar-Aktion mitmachen. Der Viertel-Dollar ist das Projekt hinter dieneustadt.de, aktuell beteiligen sich 17 Neustadt-Läden an dieser Alternativ-Währung.

linie

5 Kommentare zu “Alles neu auf dieneustadt.de

  1. 11. April 2012 at 09:09

    gut, und was soll uns das jetzt sagen? Ein weiterer Versuch Werbung für eine bestimmte Klientel als Content zu verkaufen? Sozusagen lobbyarbeit im Kleinen, begrenzt auf die Dresdner Neustadt?

  2. susi
    11. April 2012 at 09:53

    cool :3

  3. Roland
    11. April 2012 at 10:17

    Aus Hobby-Blog mach‘ SEO-Kanone. Nicht weiter schlimm, wir haben ja dich, Jan!

  4. Licht
    11. April 2012 at 15:58

    Mir gefällt es hier auf dem Neustadtgeflüster sehr gut :-), nicht nur inhaltlich, auch optisch. Deshalb bleibt Anton’s Seite meine Neustadt-Nr.1-Website. In diesem Sinne …. mach bitte weiter so, Anton.

  5. Booby
    12. April 2012 at 12:52

    .. ich schliesse mich dem Licht an! ;-)

    Drüben ist mir der Font zu klein (werde ich alt?) und der verschwommene Überschriftenfont verursacht bei mir Kopfschmerzen (oder liegt es immer noch am Whisky?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

linie