Vor dem Abriss schimmert das Haus noch einmal blau

Dank der Dämmerung leuchtet die Schutzfolie bläulich.
Dank der Dämmerung leuchtet die Schutzfolie bläulich.
Der Abriss der ehemaligen „Pädagogischen Hochschule“ am Carolaplatz schreitet voran. Hinter dicken Planen wird das Haus zurzeit entkernt. Auch der Abriss der äußeren Hülle steht unmittelbar bevor.

Nach Angaben des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) sollen die Abbrucharbeiten bis Juni dauern und rund zwei Millionen Euro kosten. Der gesamte Abriss wird naturschutzfachlich begleitet. So wurden zum Beispiel an den Gebäuden in der Nachbarschaft Nistkästen angebracht, damit die „Bewohner“ das Hauses umziehen konnten. Die Grundfläche des Gebäudes soll bis zur Wiederbebauung als Parkplatz genutzt werden.

Das Gebäude war der erste Neubau nach dem Krieg in der Inneren Neustadt. Das 10-geschossige Lehr- und Forschungsgebäude mit angeschlossenem Hörsaal entstand zwischn 1963 und 1965.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

7 Kommentare zu “Vor dem Abriss schimmert das Haus noch einmal blau

  1. Aber lustig, dass die sich erstmal den Verkehrslärm der Albertstraße ins Viertel holen und dann mal darüber nachdenken, was sie neu bauen wollen. Den Zwischenzustand ohne Gebäude hätte ich möglichst kurz gehalten…

  2. @Anton
    sicher sind zukünftige Nutzer oder Eigentümer noch nicht bestimmt, aber der Bebauungsplan ist seit längerem doch relativ konkret:

    http://www.dresdner-debatte.de/index.php?page=detail_moreinfos&id_item=1000164&menucontext=36

    http://www.dresdner-debatte.de/site/pictures/Bebauungsplan_Nr_144_Begruendung.pdf

    Vor vielen Jahren kann ich mich an eine Ausstellung (im damals nur als Rohbau fertig gestellten Schloss) erinnern, in der verschiedenste zukünftige Stadtmodelle für die Umgestaltung des Regierungsviertels der Öffentlichkeit zur Diskussion vorgestellt worden sind. Nach einem weiteren Einkaufszentrum sieht das Gott sei Dank nicht aus ;-)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.