Die dunkle Seite der Neustadt

Darth Vader - die dunkle Seite der Neustadt

Darth Vader - die dunkle Seite der Neustadt - Anklicken zum Vergrößern.

Bevor sie alle wieder abfallen.
an der Pulsnitzer ...

auf der Pulsnitzer ...


an der Louisenstraße ...

auf der Louisenstraße ...


an der Prießnitzstraße ...

an der Prießnitzstraße ...

linie

27 Kommentare für “Die dunkle Seite der Neustadt

  1. Numanoid
    24. März 2011 um 17:14

    Auf der Alaunstr., zwischen der 100 und der Sebnitzer Str., ist er auch zu finden.

  2. rene
    24. März 2011 um 17:16

    auf der hoyerswerdaer str. 36 (glaub ich) ist auch einer ;)

  3. information
    24. März 2011 um 17:16

    …und an der Bautzi höhe Pulsnitzer…

  4. steffen
    24. März 2011 um 17:25

    Und auf der Alaunstr. nähe Albertplatz.
    http://flic.kr/p/9jshz4

  5. Sandra
    24. März 2011 um 17:32

    Schönfelder/ Ecke talstraße

  6. 24. März 2011 um 18:19

    auf der sebnitzer den haben wir am sonnabend bewundert!

  7. Claudia
    24. März 2011 um 18:54

    Ecke Bischofs-/Dammweg war vor ein paar Wochen auch mal einer, der aber leider sehr schnell wieder verschwunden war.

  8. cs
    24. März 2011 um 22:29

    Ich finde es ziemlich unverschämt und nicht eben kreativ, dieses Zeugs einfach irgendwo hinzupappen.

  9. 25. März 2011 um 03:57

    sehr schönes ding! i <3 it & moar of it pls!
    im hechtviertel und anfang pieschen sind übrigens auch nochn paar verteilt xD

  10. David
    25. März 2011 um 06:17

    Ich finde es ziemlich unverschämt und nicht eben kreativ, dieses Zeugs einfach abzureisen und hässliche Papierfetzen an den Wänden hängen zu lassen…oder schlimmer noch: die langweilen, trostlosen Wände, die sich dahinter verbergen…

  11. Kata
    25. März 2011 um 08:12

    scheint ein Romantiker zu sein…

  12. 25. März 2011 um 09:14

    Kreativ hin oder her. Ein Hingucker sind sie auf jeden Fall. Ob nun Auf-, Er- oder Anreger wird sich noch rausstellen.

  13. cs
    25. März 2011 um 09:49

    Vielleicht wäre das ja mal ein gutes Vorbild – für den Dresdner Westen, Bühlau, Hellerau… Da gibts doch auch schöne Wände!

  14. rudi
    25. März 2011 um 11:05

    @cs: verstehe deine aussage zwar nicht wirklich, aber streetart gibts doch genauso im dresdner norden, westen, süden, osten…

  15. Louise
    25. März 2011 um 11:46

    Königsbrücker beim Haaramt ist auch einer.
    Ist´s ne Invasion???

  16. kanneko
    25. März 2011 um 12:39

    wer ist wessen vata ?? Ich weiss wer es war ;)http://www.youtube.com/watch?v=hnSoMzROo2g

  17. Ax.l
    25. März 2011 um 13:21

    Darth in Bonn
    Ich hab diesen mal in Bonn gesehen, musste sehr schmunzeln

  18. 25. März 2011 um 14:18

    R.I.P. DarthKommt das zum Vorschein, wenn die Plakate ab sind?

    Gesehen an der Bautzner Straße.

  19. Manü
    25. März 2011 um 15:01

    mein sohn freut sich immer wenn er wieder einen entdeckt hat, ich find sie auch klasse!!!
    @antonlauner: „privat“ wäre wirklich ne gute idee
    @kanneko: sag es!!!

  20. Paul Neumann
    25. März 2011 um 15:05

    Der Künstler, der sich im altbekannten Spannungsfeld zwischen Streetart und Straftat bewegt, spielt mit der Angst der Neustädter vor dem schwarzen Mann (vermutlich S. Tillich). Bereits versiegte Quellen aus rechtschaffenen Kreisen sprachen von einer viralen Kampagne der dunklen Seite der Macht (PBC/CDU), die Akzeptanz der Menschen gegenüber dem Tragen von Gasmasken in der Öffentlichkeit zu erhöhen.

  21. kanneko
    26. März 2011 um 12:31

    @ manü , einfach auf den „link“ gehen….;)

  22. MS
    26. März 2011 um 17:07

    War auch bei eine Ausstellung von Erasmus StudentInnen Ende Januar 2011 in der HfBK Dresden zu sehen.

  23. John Scalzi
    27. März 2011 um 00:47

    Pro7-Werbekampagne für die StarWars-Reihe aktuell im TV

  24. 28. März 2011 um 22:04

    mehr von diesem „Mardi“ (Künstlername des darth vader-Erschaffers) und andere gute Streetartfotos aus Dresden unter http://www.streetart-dresden.de (wird min. einmal pro woche aktualisiert)-viel spass

  25. moni
    29. März 2011 um 08:41

    ich finde die „ankleber“ cool, da huscht einem immer so ein grinsen ins gesicht, wenn man gutgemachte entdeckt. möchte den kleinen kerl an meiner toreinfahrt nicht mehr missen ;o)

  26. af
    17. April 2011 um 16:23

    und hier im scheunenhofviertel dem blindarm des hechtes

    http://www.flickr.com/photos/lichtblicke/5501919971/in/photostream

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

linie